TT-Neujahrsturnier des TuS Dachelhofen
Daniel Fritz landet Überraschungscoup

Robert Mauerer, Daniel Fritz, Christian Schindler, Konrad Pirzer und Stefan Fleischmann (von links) waren beim vereinsinternen Neujahrsturnier der Tischtennisabteilung des TuS Dachelhofen erfolgreich. Bild: daf
Sport
Schwandorf
13.01.2017
14
0

Traditionell findet in der ersten Januarwoche das vereinsinterne Neujahrsturnier der Tischtennisabteilung des TuS Dachelhofen statt. Dieses Jahr gingen 15 Teilnehmer an den Start. Gespielt wurden jeweils zwei Sätze, so dass entweder ein 2:0-Sieg oder ein 1:1-Remis als Ergebnis möglich war.

In diesem Jahr gelang es keinem Spieler aus dem Favoritenkreis oder der 1. Herrenmannschaft, den Titel zu gewinnen, sondern Daniel Fritz sorgte für eine faustdicke Überraschung. Mit einem Ergebnis von 24:4 Sätzen (elf Siege, zwei Remis, eine Niederlage) spielte er nicht nur konstant stark, sondern besiegte auch einige ihm gegenüber favorisierte Spieler. Mit gleichem Ergebnis landete Robert Mauerer auf Platz 2 der Gesamtwertung. Er musste sich mit dem Titel des Vizemeisters, lediglich aufgrund der weniger gewonnenen Spiele (zehn Siege, vier Remis), anfreunden. Dabei blieb er in allen 14 Spielen ungeschlagen, was nur ihm und Peter Kick gelang. Zudem konnte er als Einziger an diesem Abend in zwei engen Sätzen Daniel Fritz besiegen.

Platz 3 ging an Konrad Pirzer, der lange Zeit die Turnierwertung anführte und erst in Runde 12 vom späteren Sieger Daniel Fritz zu Fall gebracht wurde. Ergebnisse Gesamtwertung: 1. Daniel Fritz 24:4 (11 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage), 2. Robert Mauerer 24:4 (10 Siege, 4 Remis), 3. Konrad Pirzer 22:6 (9 Siege, 4 Remis, 1 Niederlage), 4. Peter Kick 22:6 (8 Siege, 6 Remis), 5. Günther Spitzer 21:7 (9 Siege, 3 Remis, 2 Niederlagen).

Ergebnisse Kreisligawertung: 1. Stefan Fleischmann, 2. Otto Grassold, 3. Christian Schindler, 4. Ernst Gierl, 5. Stefan Kern, 6. Viktor Steier, 7. Waldemar Miller
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.