03.01.2016 - 22:28 Uhr
SchwandorfSport

Vorrunde im Futsal Schwarzenfeld und Winklarn in Wackersdorf dabei

Die ersten drei Teilnehmer für die Endrunde zur Hallenfußball-Kreismeisterschaft stehen fest. Der TSV Winklarn profitierte dabei auch vom guten Auftritt des Titelverteidigers.

In der Vorrunde trennten sich Bezirksligist 1. FC Schwarzenfeld (weiße Trikots) und A-Klassist Dieterskirchen (rote Trikots) mit 2:2. Am Ende scheiterte Dieterskirchen knapp an der Qualifikation für die Endrunde, der 1. FC Schwarzenfeld ist in Wackersdorf dabei. Bild: Baehnisch
von Autor AHOProfil

Bei den Turnieren am Sonntag in Neunburg und Roding sicherten sich der 1. FC Schwarzenfeld, der TSV Winklarn und die SpVgg Pfreimd die Tickets für den 10. Januar in Wackersdorf. Weitere Starter sind der Gastgeber TV Wackersdorf und der TSV Tännesberg als amtierender Kreismeister.

In Neunburg sprachen die Verantwortlichen bei etwa 150 Zuschauern von einem guten Besuch. Zu sehen bekamen sie intensive und spannende, aber immer faire Spiele. Die einzige Ausnahme bildete das Finale zwischen dem 1. FC Schwarzenfeld und dem TSV Tännesberg, hier mussten die Unparteiischen zwei Platzverweise aussprechen.

Auf Rang eins nach der Vorrunde landete in der Gruppe 1 der TSV Winklarn, der nach dem Auftaktremis gegen den TV Wackersdorf zwei Siege gegen Tännesberg (1:0) und den FC Neunburg (2:1) folgen ließ. Ebenfalls in das Halbfinale zog der TSV Tännesberg ein, dem zwei Erfolge gegen Neunburg (3:2) und Wackersdorf (5:0) reichten. Ohne Erfolgserlebnis blieb Gastgeber Neunburg, der drei Mal knapp unterlag.

In der Gruppe 2 wurde der favorisierte 1. FC Schwarzenfeld seiner Rolle nicht ganz gerecht. Zwei Unentschieden gegen den TSV Dieterskirchen (2:2) und SF Weidenthal (1:1) reichten aber für den zweiten Gruppenplatz. Davor stand am Ende der A-Klassist TSV Dieterskirchen, der ebenfalls ungeschlagen geblieben war, aber zwei Siege und nur ein Remis verbuchte. Weidenthal und Kemnath/Buchberg spielten gut mit, hatten mit dem Weiterkommen aber Nichts zu tun.

Das erste Halbfinale entschieden die Schwarzenfelder gegen den TSV Winklarn mit 2:0 zu ihren Gunsten. Spannend war es im zweiten Semifinale zwischen dem TSV Dieterskirchen und dem TSV Tännesberg, welches erst im Strafstoßschießen mit 8:7 an den Kreisligisten ging. Somit standen Schwarzenfeld und Tännesberg im Endspiel. Weil Tännesberg als Titelverteidiger ohnehin für die Endrunde qualifiziert war, mussten die zwei Verlierer einen weiteren Teilnehmer ermitteln. Hierbei setzte sich der TSV Winklarn mit 2:0 gegen den TSV Dieterskirchen durch. Das Endspiel war mit 4:1 eine klare Angelegenheit für den TSV Tännesberg.

Das Turnier in Roding gewann Bezirksligist SpVgg Pfreimd ganz souverän. Die Mannschaft der Trainer Christian Most und Christian Zechmann gewann alle drei Vorrundenspiele und hielt sich auch in den Finalspielen schadlos. Im Finale besiegte die SpVgg den Gastgeber TB Roding mit 2:0.Ergebnisse

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp