Winterfreizeit des Kreisjugendrings
Schnee gut, Wetter naja

Die Winterfreizeit des Kreisjugendrings in der Sportwelt "Amadé" im Salzburger Land machte den Jugendlichen Spaß, so dass einige schon ihre Teilnahme für die Fahrt 2018 zusagten. Bild: hfz
Sport
Schwandorf
13.01.2017
18
0

(gab) 38 wintersportbegeisterte Jugendliche nahmen an der Winterfreizeit des Kreisjugendrings in der Sportwelt "Amadé" im Salzburger Land teil - und das bei mehr als zufriedenstellender Schneelage.

Bei der vom Kreisjugendring organisierten Fahrt vom 2. bis 5. Januar wurden die Ski- und Snowboardfahrer von sieben erfahrenen Betreuern begleitet und waren auf den weitläufigen Pisten in den Skigebieten Zauchensee, Flachau und Wagrain voll in ihrem Element. Die Brettlfans verwöhnte Petrus diesmal nicht so wie in den vergangenen Jahren. Herrlichstes Skifahrerwetter gab es an den ersten beiden Tagen. Dafür ließ die Schneelage zu wünschen übrig. Die Kunstschneepisten waren jedoch bestens präpariert. Sturm und Schneefall gab es an den letzten beiden Tagen. Die Sturmböen war teilweise so heftig, dass die Verbindungslifte abgeschaltet wurden und ein Skifahren nur noch von der Mittelstation zur Talstation möglich war. Zudem war noch die Weltcup-Strecke in Zauchensee für das Rennen am 16. Januar gesperrt.

Die guten Schneeverhältnisse in Zauchensee entschädigten die jungen "Brettlkünstler" für das "durchwachsene" Wetter. Die Winterfreizeit des Kreisjugendrings machte den Jugendlichen wieder viel Spaß, so dass einige schon ihre Teilnahme für die Fahrt 2018 zusagten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.