Agentur für Arbeit testet neues Auszahlungsverfahren
Im Notfall Bargeld

"Generell gilt: Arbeitslosengeld wird auch weiterhin auf das Konto überwiesen. Barauszahlungen betreffen wenige Kunden." Zitat: Markus Nitsch, Leiter der Arbeitsagentur Schwandorf
Vermischtes
Schwandorf
25.03.2018
95
0

Um Kunden in besonderen Notsituationen schnell zu helfen, bieten Arbeitsagentur und Jobcenter nun laut einer Pressemitteilung im Einzelfall Barzahlungen an. Für diese "Barauszahlung im Ausnahmefall" wird das Verfahren teilweise geändert. Bisher verfügt die Arbeitsagentur Schwandorf über drei Kassenautomaten in den Dienststellen Schwandorf, Amberg und Cham. Diese Automaten werden zukünftig durch einen Zahlschein zur Barauszahlung im Einzelhandel ersetzt, um für die Kunden einen besseren Service bieten zu können.

Start im Juni

"Generell gilt: Arbeitslosengeld wird auch weiterhin auf das Konto überwiesen. Barauszahlungen betreffen wenige Kunden und machen nur einen geringen Teil der Gesamtauszahlungen aus. Für die meisten Kunden ändert sich nichts. Wer in Notsituationen schnell Bargeld braucht, kann dieses in einem neuen Verfahren aufgrund eines bei der Arbeitsagentur ausgestellten Zahlscheins im Einzelhandel bekommen", sagte der Leiter der Arbeitsagentur Schwandorf, Markus Nitsch. Der neue Zahlschein wird ab Juni in der Agentur für Arbeit Schwandorf und den Geschäftsstellen in Amberg, Cham, Oberviechtach, Bad-Kötzting und Sulzbach-Rosenberg eingeführt. Die Arbeitsagentur Schwandorf wird einer von bundesweit neun Standorten sein, an dem das neue Verfahren ab Juni zunächst ausprobiert wird. "Wir testen das neue Verfahren vorab, damit ein reibungsloser Ablauf bei der bundesweiten Einführung sichergestellt werden kann", so Nitsch.

Kunden, die in einer Notsituation dringend Bargeld benötigen, können künftig von der Arbeitsagentur Schwandorf einen neutral gehaltenen Zahlschein erhalten. Mit diesem Beleg bekommen sie an den Kassen der beteiligten Einzelhändler die festgelegte Summe ausbezahlt. Der Zahlschein kann bei den Einzelhändlern Rewe, Real, Rossmann, Penny, DM und Dr. Eckert eingelöst werden. Durch das neue Verfahren erhöht sich die Zahl der Auszahlstellen deutlich. Damit werden Kunden auch Fahrwege in die nächste Dienststelle mit Kassenautomat erspart.

Anonyme Auszahlung

Mit dem Zahlscheinverfahren will die Arbeitsagentur Schwandorf eine diskriminierungsfreie Barzahlung anbieten. Der ausgehändigte Zahlschein ist anonym, enthält keine Personendaten und lässt keinen Rückschluss auf die Arbeitsagentur Schwandorf zu. An den Kassen ist nicht erkennbar, ob es sich um eine Barauszahlung der Arbeitsagentur oder eine Rückzahlung aus einem Online-Einkauf handelt.

Die Barzahlung kann dann als Vorschuss in Notfällen eine schnelle Hilfe garantieren. Das neue Verfahren soll 2018 bundesweit eingeführt werden. Dabei werden die Erfahrungen aus den Pilotstandorten berücksichtigt. Von der Testphase nicht betroffen sind die Kunden der Jobcenter Schwandorf, Amberg/Sulzbach-Rosenberg und Cham.

Generell gilt: Arbeitslosengeld wird auch weiterhin auf das Konto überwiesen. Barauszahlungen betreffen wenige Kunden.Markus Nitsch, Leiter der Arbeitsagentur Schwandorf
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.