30.06.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Auf dem Weg zu einer neuen Marketing-Strategie - Zweiter Workshop mit "Die Jäger von ... Kreis will Stärken noch intensiver bewerben

Wie nach dem ersten Workshop im April berichtet, arbeitet der Landkreis Schwandorf derzeit unter Beteiligung einer breiten Zielgruppe an einer Marketing-Strategie und einer dazu passenden Wort-Bild-Marke. Zur Konkretisierung der Ergebnisse des ersten Workshops fand in dieser Woche eine weitere Arbeitsrunde statt.

Eifrig bearbeiten die Teilnehmer die Aufgabenstellungen zum Markenbildungsprozess des Landkreises. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Nach einer Begrüßung durch Christian Meyer, den Sachgebietsleiter für Kreis- und Regionalentwicklung im Landkreis, und das Team von "Die Jäger von Röckersbühl", einer Agentur für strategisches Vertriebsmarketing, wurden die Teilnehmer aufgefordert aufzuschreiben, wodurch sie sich mit dem Landkreis Schwandorf besonders verbunden fühlen. Dabei wurden vor allem die Punkte "Familie/Heimat" und "Arbeit" genannt .

Anschließend wurden die im ersten Workshop herausgearbeiteten drei größten Stärken des Landkreises - eine erholsame, gut erhaltene Natur, die zahlreichen Freizeitangebote und eine florierende Wirtschaft - vertieft betrachtet, um diese in Zukunft gezielter bewerben zu können. Dazu wurde festgehalten, was den Landkreis in diesen Bereichen besonders macht, für welche Personengruppen diese Punkte relevant sind und wie die passenden Angebote den entsprechenden Zielgruppen näher gebracht werden können. Die endgültigen Ergebnisse hieraus müssen noch herausgefiltert werden. Es hat sich aber schon gezeigt, dass sich zum Beispiel für den Bereich Natur vor allem Facebook und Internetseiten für die Vermarktung anbieten würden. Im Bereich Freizeit hingegen sollte viel über persönliche Empfehlungen weitergegeben, aber auch über das Internet, Tageszeitungen oder Apps bekannt gegeben werden.

Mit der Verabschiedung durch Christian Meyer sowie das Team von "Die Jäger von Röckersbühl" wurde auf den dritten Workshop im Juli hingewiesen, zu welchem die Teilnehmer der beiden ersten Arbeitsrunden eingeladen werden. Hier können sie nochmals Anregungen zum Markenbildungsprozess einbringen.

Im Rahmen des Regionalmanagements im Landkreis Schwandorf wurde das Projekt "Der Landkreis als Marke" ins Leben gerufen. Dieses wird mit einem Fördersatz von 80 Prozent durch das Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat unterstützt. Ziel ist es die Wahrnehmung und Wiedererkennung der Region nach innen und außen zu erhöhen.

Zur Sicherung einer zielgerichteten Durchführung des Projektes wurden "Die Jäger aus Röckersbühl" mit dem Projekt beauftragt. Mit diesen zusammen werden die einzelnen Projektschritte durchlaufen. Letztendlich werden Marketing-Botschafter ermittelt, welche die Marke nach außen tragen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.