Auszeichnung für Tobias Breu
Versiert in alten Sprachen

Der bayerische Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle gratulierte dem Schwandorfer Gymnasiasten Tobias Breu. Bild: exb
Vermischtes
Schwandorf
29.06.2017
40
0

München/Schwandorf. Die Sieger im "Landeswettbewerb Alte Sprachen" 2017 wurden vom bayerischen Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle in München ausgezeichnet. Tobias Breu vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf schaffte es dabei weit nach oben.

Der Minister gratulierte den Schülern: "Durch drei intensive Wettbewerbsrunden hindurch habt ihr großes Engagement und Durchhaltevermögen gezeigt und euer herausragendes Können unter Beweis gestellt. Souverän, mit beeindruckenden Kenntnissen und besonderem Sprachgefühl habt ihr euch in diesem anspruchsvollen Wettbewerb durchgesetzt. Auf eure hervorragenden Leistungen könnt ihr stolz sein!"

Am "Landeswettbewerb Alte Sprachen" können Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die in Jahrgangsstufe 11 einen Kurs oder ein Seminar in Latein oder Griechisch belegen. In der ersten Runde stellten die über 1000 Teilnehmer ihre vertieften Sprachkenntnisse und ihre sprachliche Kreativität an lateinischen oder griechischen Übersetzungstexten und herausfordernden Aufgaben unter Beweis.

Die 50 Besten traten dann in der zweiten Runde zu einer anspruchsvollen Interpretationsklausur in Latein oder Griechisch an.

Zwar nicht als Landessieger 2017 aber als Teilnehmer der Finalrunde wurde dabei unter anderem Tobias Breu vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf ausgezeichnet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.