18.04.2016 - 10:36 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Autobahnpolizei ermittelt nach Unfall auf A 93 33-Jährige erliegt ihren Verletzungen

Derschwere Verkehrsunfall am Sonntag auf der Autobahn A 93 hat ein Todesopfer gefordert. Wie die Polizei mitteilte, erlag eine 33-Jährige aus Tschechien am Sonntag Abend den schweren Verletzungen, die sie sich bei dem Zusammenprall zugezogen hatte.

Die Fahrerin dieses Wagens zog sich bei einem Unfall am Sonntag auf der A 93 lebensgefährliche Verletzungen zu. Am Sonntagabend verstarb die 33-Jährige in einem Regensburger Krankenhaus. Bild: Götz
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Die Frau war am Sonntag gegen 7 mit ihrem Skoda zwischen den Anschlussstellen Schwandorf Mitte und Fronberg Richtung Weiden unterwegs, als ein nachfolgendes Fahrzeug auf ihren Wagen auffuhr. Durch den Aufprall wurde der Pkw der 33-Jährige von der Fahrbahn geschleudert, die Fahrerin schwerstverletzt. Ihre 32-jährige Beifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Noch unklar ist, wer der beiden Insassen im auffahrenden Wagen am Steuer saß. Darum wurden bei den tschechischen Damen im Alter von 24 und 30 Jahren Blutentnahmen veranlasst.

Die schwerstverletzte, 33-jährige Frau verstarb am Sonntagabend in einem Regensburger Krankenhaus an den Unfallfolgen. Zur Klärung des genauen Unfallherganges hatte die Staatsanwaltschaft Amberg die Zuziehung eines Sachverständigen angeordnet. Die Autobahnpolizeistation Schwandorf hat die Ermittlungen übernommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.