Benefizkonzert des Wendelinvereins am 5. Januar
„Black Purple“ rockt im Sperlstadl

Michael Gradl, Christa Burggraf, OB Andreas Feller und Michael Edenharter werben für den Benefizkonzert am 5. Januar im Sperlstadl. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
09.12.2016
40
0

"Black Smarties", "Black Purple" und "Rojal" heißen die Bands, die beim vierten Benefizkonzert am 5. Januar um 19.30 Uhr im Fronberger Sperlstadl auftreten werden. Der Erlös kommt der Selbsthilfegruppe "Leukämie und Lymphome" zugute.

Oberbürgermeister Andreas Feller übernimmt nicht nur die Schirmherrschaft, sondern wird an diesem Abend auch hinter dem Grill stehen. Die Ortsgruppe des Technischen Hilfswerks, bei dem Feller Vorsitzender des Fördervereins ist, sorgt für die Bewirtung der Gäste. Michael Edenharter und Michael Gradl vom Wendelinverein stellten kürzlich im Rathaus das Programm vor. Die Band "Rojal" gibt es seit 2009 und hat sich auf "Alternativ-Indie-Falk-Rock-Pop" spezialisiert.

"Erste Adresse"

"Black Smarties" ist eine neue Formation mit Musikern, die zuvor in den Bands "Ton(e)gift" und "Saitensprung" tätig waren. Die Bandbreite reicht von Funk über Rock und Pop bis Country und Bluegrass. "Black Purple" stammen aus Regensburg und gelten dort, so Michael Edenharter, "als erste Adresse für gepflegte Rockmusik".

Der Wendelinverein spendete bisher für den Seniorenbeirat, den Sozialdienst katholischer Frauen, die Lebenshilfe und die Caritas, das Schwandorfer Hilfswerk und das Haus des Guten Hirten. Diesmal geht das Geld an die Selbsthilfegruppe Leukämie und Lymphome, die sich einmal im Monat im Personalcasino der Regensburger Uniklinik trifft.

Vorsitzende Christa Burggraf bedankte sich am Montag bereits im Vorfeld für die Unterstützung. Karten zum Preis von 14 Euro (ermäßigt 10 Euro) gibt es im Copyshop und in der Weinstube.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.