01.12.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Bildungsmaßnahmen laufen weitere zwei Jahre Projekte verlängert

Seit rund zwei Jahren beteiligt sich der Landkreis Schwandorf am Bundesbildungsprojekt "Bildung integriert". Seitdem haben die Mitarbeiter unter anderem den ersten Bildungsatlas vorgelegt, zahlreiche Bildungskonferenzen veranstaltet und beispielsweise die Kommunen im Städtedreieck dabei unterstützt, ihre Bildungsangebote im frühkindlichen Bereich weiter zu entwickeln.

von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Für das Projekt werden Personal- und Reisekosten zu je der Hälfte übernommen, die übrigen anfallenden Kosten trägt der Landkreis. Normalerweise wäre das Projekt "Bildung integriert" auf 36 Monate befristet gewesen, doch nun hat das Bundesbildungsministerium darauf hingewiesen, dass es um zwei Jahre verlängert werden kann. Gleiches gilt für das Projekt "Bildungskoordination für Neuzugewanderte". Hier bekommt der Landkreis seit September vergangenen Jahres eine 100-prozentige Förderung der Personalkosten. Einstimmig sprach sich der Kreisausschuss bei seiner Sitzung am Landratsamt dafür aus, beide Projekte zu verlängern.

Um das Netz rund um den Industriepark Stulln, in dem zwei Störfallbetriebe beheimatet sind, zu schließen, beschloss das Gremium außerdem, im Bereich der Grundschule Stulln und im Nabburger Ortsteil Bergelshof je eine Sirenenmastanlage für 10 000 bis 12 000 Euro pro Anlage aufzustellen. Die Neuerrichtung von Warnsirenen bei etwaigen Zwischenfällen in den Betrieben fördert der Freistaat Bayern in einem neuen Programm mit 9000 Euro je Sirenenmast. Maximal übernimmt der Staat aber 85 Prozent der Kosten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp