Burschenverein "D’Naabtaler" richtet Fest erstmals auf dem Fußballplatz aus
Premiere für die Büchelkühner Kirwa

Mit Begeisterung nehmen die 16 Kirwapaare - so viele wie noch nie - an den Tanzproben teil. Bild: gab
Vermischtes
Schwandorf
22.08.2017
61
0

Der Burschenvereins "D' Naabtaler" Büchelkühn feiert am Sonntag, 3. September und Montag, 4. September, seine traditionelle Burschenkirwa. Das Fest zählt zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender des Stadtteils. In diesem Jahr gibt's eine Premiere: Erstmals findet die Kirwa am Sportplatz am Haidanger statt. Die Veranstaltung wirft ihre Schatten voraus. Überall im Stadtgebiet werben die Burschen mit Plakaten für ihre Zeltkirwa. Das Fest hat in Büchelkühn eine lange Tradition. Aufzeichnungen belegen, dass schon um 1890 in Büchelkühn die Kirwa gefeiert wurde. Und aus der Festschrift zum 50-jährigen Bestehen des Burschenvereins ist zu entnehmen, dass die Burschen des Ortes 1929 die Gemeinschaftsveranstaltungen Kirwa, Faschingstanz und Christbaumversteigerung ausgerichtet haben.

Auch wenn viele der jungen Männer im Krieg gefallen waren, lebte die Pflege der Tradition zu Beginn der 1950er Jahre wieder auf. So wurde vor allem die Kirwa immer traditionell mit Kirwaburschen und Kirwamoidln gefeiert. 1960 übernahm der Burschenverein "D'Naabtaler" diese Tradition. Seit der Gründung am 1. Weihnachtsfeiertag 1960 veranstalteten die Burschen ihre Kirwa, zunächst mit dem Wirt, später dann alleine.

In diesem Jahr findet die Kirwa erstmals auf dem Fußballplatz an der Naab statt, da das ehemalige Schulgelände nicht mehr zur Verfügung steht. Der Fußballplatz verfügt über die erforderliche Infrastruktur. Jetzt stehen für die Kirwapaare Tanzproben auf dem Plan. Die 16 Kirwapaare üben schon seit Wochen. Dieses Jahr ist die Anzahl der teilnehmenden Paare so hoch wie noch nie. Unter Anleitung von Anita und Alfred Merl werden diverse Tänze, Schrittfolgen sowie Dreh- und Hebeeinlagen einstudiert.

KirwaprogrammDer Burschenverein "D'Naabtaler" plant folgenden Ablauf seiner zweitägigen Kirwa:

Sonntag, 3. September

9.45 Uhr Gottesdienst, ab 11 Uhr Festbetrieb und Mittagstisch mit der Büchelkühner Dorfmusi. Um 15.30 und 18.30 Uhr tanzen die Kirwapaare zu den Klängen der " Schnarndorfer Musikanten". Ab 19 Uhr spielt die Band "Regental Sound".

Montag, 4. September

Um 18.30 Uhr beginnt das Austanzen mit den "Schnardorfer Musikanten" und zum Kirwaausklang unterhält ab 19 Uhr die Kapelle "Sappralot". (gab)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.