07.11.2017 - 14:50 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Dr. Katharina Frieb referiert in der Stadtbibliothek Kirche im Jahre 1566

Mit dem Reformationstag erreichte am 31. Oktober das Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation" ihren Höhepunkt und ihren Abschluss. Bekanntlich war auch Schwandorf und seine Umgebung rund ein Vierteljahrhundert evangelisch. Dazu referiert am Donnerstag, 9. November, unter dem Motto "Schwandorf und seine Umgebung in reformatorischer Zeit" die Historikerin Dr. Katharina Frieb in der Stadtbibliothek Schwandorf.

von Externer BeitragProfil

Eine wichtige Quelle über den Stand der Reformation bildeten die sogenannten "Visitationsprotokolle", die in gewissen Abständen bei der Überprüfung der Kirchengemeinden durch geistliche Vorgesetzte erstellt wurden. Die gebürtige Schwandorferin Dr. Katharina Frieb hat sich in ihrer Dissertation von 2006 intensiv mit diesen Quellen für die Kuroberpfalz beschäftigt und stellt nun die bislang unveröffentlichten Protokolle von 1566 denen von 1583 gegenüber. Dabei beschränkt sie sich nicht nur auf Schwandorf, sondern bezieht auch die umliegenden Orte mit ein. Die Veranstaltung der Stadtbibliothek und der VHS mit der Regionalgruppe Schwandorf im Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5, ermäßigt 3,50 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.