18.11.2017 - 12:29 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Ehefrau verletzt - 60 Feuerwehrleute im Einsatz 80-Jähriger stirbt bei Brand in Dachelhofen

Bei einem Brand im  Schwandorfer Ortsteil Dachelhofen am Samstag, 18. November, kam ein 80-jähriger Mann ums Leben. Seine 76-jährige Ehefrau  wurde verletzt. Eine Gasflasche mit einem Heizstrahler hatte vermutlich das Feuer in einem Schuppen an der Ecke Seidelbaststraße/In der Flur ausgelöst. 

In einem Schuppen an der Seidelbaststraße in Dachelhofen war ein Brand ausgebrochen. Ein Mann kam dabei ums Leben.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Die Rettungskräfte wurden um 11.17 Uhr zu einem Brand mit "Personengefahr" gerufen. Als die Feuerwehr am Unfallort eintraf, war der Senior bereits aus dem Schuppen gebracht worden. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen, teilte die Polizei mit. In dem Schuppen befand sich eine Gasflasche mit einem Heizstrahler. Möglicherweise gab es eine Verpuffung, aber keine Explosion. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass der 80-Jährige bei dem Brand bewusstlos wurde und dann starb.

Die 76-jährige Ehefrau des Opfers hatte den Brand bemerkt.  Sie soll noch versucht haben, ihren Mann zu retten und ihn aus dem Schuppen gezogen haben.  Die Frau wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Rund 60 Feuerwehrleute aus Schwandorf, Dachelhofen, Büchelkühn und Ettmannsdorf sowie Kreisbrandrat Robert Heinfling, Notarzt und Sanitäter waren im Einsatz. Das Feuer war schnell gelöscht. Der Schaden am Schuppen und einer angrenzenden Garage beträgt laut Polizei 5000 Euro.

Ein Kriseninterventionsteam kümmert sich um die Angehörigen des Toten. Die Kriminalpolizei Amberg hat die Ermittlungen übernommen. Woran der Senior genau starb, ist noch unklar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.