12.02.2018 - 16:00 Uhr
Schwandorf

Ehrungsabend für die Feuerwehren der Stadt Jahrzehnte Dienst am Nächsten

"Mit diesem Ehrenabend will die Stadt dokumentieren, dass sie zu ihren Feuerwehren steht", sagte Oberbürgermeister Andreas Feller bei der Auszeichnung und Verabschiedung verdienter Feuerwehrleute am Freitagabend in der Spitalkirche. Acht Aktive leisten bereits seit vier Jahrzehnten Dienst und erhielten das staatliche Ehrenzeichen in Gold.

In einer gemeinsamen Veranstaltung ehrte die Stadt langjährige Aktive und verabschiedete die Kommandanten, die ausgeschieden sind. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Stadtbrandmeister Klaus Brunner moderierte den Abend. Er sieht die Feuerwehren in der Stadt gut aufgestellt. Der Staat habe mit der Öffnung nach unten und der Erweiterung der Altersgrenze nach oben die Rahmenbedingungen verbessert. Brunner dankte der Stadt für die Ausstattung von 55 Mädchen und Buben der Kindergruppen Kreith, Ettmannsdorf, Krondorf-Richt und Dachelhofen mit Schutzhelm, Handschuhen und Warnwesten.

Für Werte einstehen

Im Ehrenabend sieht der Stadtbrandmeister eine Wertschätzung der Aktiven. Stadtbrandinspektor Helmut Mösbauer thematisierte die "schwer verdaulichen Erlebnisse und die schwierigen Situationen, die die Einsatzkräfte immer wieder zu verarbeiten haben".

In einer Zeit, in der die Politik an Glaubwürdigkeit verliere und die Welt aus den Fugen gerate, wünscht sich stellvertretender Landrat Jakob Scharf eine Rückbesinnung auf traditionelle Werte, "wie sie bei den Feuerwehren gelten". Kreisbrandrat Robert Heinfling überreichte den 40-jährigen Jubilaren neben dem goldenen Ehrenzeichen auch einen Gutschein für einen einwöchigen Aufenthalt im Gästehaus St. Florian in Bayerisch Gmain im Berchtesgadener Land. Und die Stadt übernimmt die Kosten für den Partner.

Geehrte Kommandanten

Folgende Kommandanten und Stellvertreter sind ausgeschieden und erhielten ein Geschenk: Michael Zilch (24 Jahre, FFW Ettmannsdorf), Thomas Schmidt (24 Jahre, Krondorf-Richt) und Andreas Distler (12 Jahre, Krondorf-Richt). Das "Fronberg-Quintett" gestaltete den Ehrenabend musikalisch. Mitglieder der Feuerwehr Schwandorf übernahmen anschließend die Bewirtung.

Staatliche Ehrenzeichen

Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden geehrt: Gerhard Fleischmann, Johann Messer, Michael Winter und Alfred Merl (alle FFW Haselbach), Wolfgang Hirzinger (FFW Neukirchen) sowie Thassilo Dimpfl, Reimund Roth und Wolfgang Spiegler (Schwandorf). Das silberne Ehrenzeichen des Freistaates für 25-jährige Dienstzeit durften sich Mario Mändl (FFW Büchelkühn), Marco Schindler (Haselbach), Andreas Distler und Michael Huf (Krondorf-Richt), Thomas Blüml (Kronstetten) sowie Manfred Nebel, Markus Schuster und Klaus Brunner (Schwandorf) anstecken lassen. (rhi)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp