16.10.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

"Ein-Topf"-Aktion im Landratsamt Leckereien für bessere Welt

"Genießen und gleichzeitig Gutes tun": Unter diesem Motto stand die 18. Auflage der Aktion "Ein-Topf für die Welt" am Sonntag im Landratsamt. Mit dem Erlös unterstützt der Agenda-21-Arbeitskreis ein Brunnen-Projekt im Sudan.

Der Tisch war reichlich gedeckt und der Andrang groß bei der Ein-Topf-Aktion am Sonntag im Sitzungssaal des Landratsamtes. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Die Schirmherrschaft hatte Landrat Thomas Ebeling übernommen. Er ließ sich die Mangold-Linsen-Suppe am Stand der "Internationalen Freundschaftsliga" schmecken. Sie enthielt neben Rüben auch noch Kartoffeln, Karotten, Minze, Zitrone und Zwiebeln. Auch die Kürbissuppe der Jusos fand Absatz. Ebenso wie die Teigwaren und Süßspeisen des türkisch-islamischen Kulturvereins und weiterer Anbieter.

Die "Köche" boten Spezialitäten aus Brasilien, der Türkei, Italien, Indonesien, Syrien, Frankreich, Russland, dem Iran und dem Libanon an. Ferner gab es Produkte aus dem Fair-Trade-Handel sowie frisch gepressten Apfelsaft des Obst- und Gartenbauvereins Klardorf. Das Rahmenprogramm gestalteten die russische Tanzgruppe "Regenbogen" und die Kindertanzgruppe des türkisch-islamischen Kulturvereins. Die Band "Kitchenrock" begleitete die Aktion den ganzen Tag über musikalisch. Veranstalter des Aktionstages war der Agenda-21-Arbeitskreis mit Sprecher Franz Pfeffer an der Spitze, der in Anlehnung an den Welternährungstag auf die Situation von 800 Millionen Menschen hinwies, die auf der Erde immer noch hungern. Die Töpfe, Pfannen und Schüsseln waren bei der Ein-Topf-Aktion gefüllt mit "Quiche Lorraine", indonesischen Risoles, libanesischer Linsensuppe, Teigtaschen, Pasteten und Süßspeisen. Der Eine-Welt-Laden Teublitz informierte über den fairen Handel. An der Aktion "Ein-Topf für die Welt" beteiligten sich etliche Organisationen. Im einzelnen waren das: Obst- und Gartenbauverein Klardorf, Altenpflege Hiebl, türkisch-islamischer Kulturverein, Eine-Welt-Laden Fronberg, evangelische und katholischen Kirchengemeinden, Diakonie, die russische Tanzgruppe Regenbogen, die Internationale Freundschaftsliga, der Eine-Welt-Laden Teublitz, die Jusos Schwandorf und die Freiwilligenagentur der Lernenden Region.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.