19.02.2018 - 16:10 Uhr
Schwandorf

Entscheid an diesem Dienstag in der Stadtbibliothek Schwandorf Gesucht: Bester Leser im Kreis

Seit 1959 gibt es den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Nach den Schulentscheiden geht es nun in die nächste Runde. Die Stadtbibliothek Schwandorf richtet schon traditionell den Kreisentscheid aus.

von Externer BeitragProfil

An diesem Dienstag, 20. Februar, ermitteln hier im Regionalentscheid Buben und Mädchen aus den nördlichen und östlichen Teilen des Landkreises Schwandorf den Kreissieger, der sich für die nächste Runde auf Oberpfalzebene qualifiziert. Über einen Landesentscheid findet schließlich das Bundesfinale im Juni in Berlin statt. Rund 600 000 Schüler aus den 6. Klassen messen sich jährlich im Vorlesen beim größten Schülerwettbewerb Deutschlands. Neun Mädchen und zwei Buben sind es heuer, die beim Kreisentscheid in Schwandorf unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten ihre Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit tragen und Freude am Lesen wecken möchten. Grundsätzlich steht die Stärkung der Lesekompetenz der Kinder im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs.

Eine Jury aus Pädagogen, Buchhändlern und Vertretern der Jugendarbeit bewerten Kriterien wie Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl eines bekannten bzw. unbekannten Textes. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde sowie jeweils einen Buchpreis des Börsenvereins. Der örtliche Buchhandel spendiert für alle Teilnehmer ebenfalls einen Buchpreis. Der Sieger oder die Siegerin des Kreisentscheids fährt anschließend zum Bezirksentscheid.

Die Veranstaltung in der Stadtbibliothek beginnt um 14 Uhr. Interessierte Zuhörer sind willkommen, der Eintritt zu dem Vorlesewettbewerb ist natürlich frei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp