Erwin Rippl feiert seinen 85. Geburtstag
Heimat gefunden

Oberbürgermeister Andreas Feller (links) und der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, Ernst Schober (rechts), gratulierten Erwin Rippl (zusammen mit Ehefrau Irene) zum 85. Geburtstag. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
22.12.2016
11
0

Der Heimatverband der Falkenauer ist eng mit dem Namen Erwin Rippl verbunden. Er ist zudem Schatzmeister des Fördervereins "Maria Kulm" und Mitglied im Partnerschaftskomitee Schwandorf-Sokolov. Vorsitzender Ernst Schober und Oberbürgermeister Andreas Feller gratulierten ihm am Montag zum 85. Geburtstag.

Geboren 1931 in Karlsbad, siedelte er mit seiner Familie 1938 nach Prag über. Vom Los der Vertreibung betroffen, kam Rippl 1946 zunächst nach Schwarzenfeld und zwei Jahre später nach Schwandorf. 1959 heiratete er seine Frau Irene. Sie zogen Tochter Birgit groß und freuen sich heute über drei Enkelkinder.

Erwin Rippl erlernte das Kfz-Handwerk und legte 1962 die Meisterprüfung ab. Bis 1990 arbeitete er als Werkstattleiter im damaligen Autohaus Stadler. Er engagiert sich seit Jahrzehnten im Heimatverband der Falkenauer, führt dort die Kasse und pflegt die Heimatstube. Bei der Organisation des 30. Treffens des Heimatverbandes in diesem Jahr war er federführend mit eingebunden. "Es wird weitergehen", versprach der 85-Jährige an seinem Geburtstag. Erwin Rippl hat das 31. Treffen der Falkenauer bereits wieder im Blick.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.