12.10.2017 - 15:16 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Freude über volle Auftragsbücher

Die Philosophie des Schreinermeisters Anton Brunold, der vor 17 Jahren plötzlich gestorben ist, lebt im Nachfolgebetrieb "BES Brunold Holz und Design Manufaktur GmbH" weiter. "Der Name steht für Innovation und hochwertige Produkte", sagte Betriebsleiter Fabian Kraus bei der Einweihung des neuen Oberflächenraums.

Geschäftsführer Dr. Christian Hilz, die Gesellschafter Manfred Bartl und Dr. Gerald Weber sowie Betriebsleiter Fabian Kraus (von links) freuen sich über volle Auftragsbücher bei der "BES Brunold Holz und Design Manufaktur GmbH". Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Auf 1600 Quadratmetern Produktionsfläche stellt das Unternehmen mit 30 Mitarbeitern und neuester Technik edles Interieur für Büroräume, Ladengeschäfte, Schiffe und Privatimmobilien her. BES Brunold baute das Gebäude einer ehemaligen Elektronikfirma in der Birkenlohstraße um und erweiterte es. Der Betrieb ist inzwischen auch Mitglied der Schreinerinnung im Landkreis und übernimmt Aufträge für kleinere Betriebe, die nicht über einen solchen Maschinenpark verfügen.

An der Einweihungsfeier nahmen auch die Investoren und Gesellschafter Manfred Bartl und Dr. Gerald Weber sowie Geschäftsführer Dr. Christian Hilz teil, die das Schwandorfer Traditionsunternehmen nach der Insolvenz übernahmen und die Arbeitsplätze sicherten. Die vollen Auftragsbücher bewogen das Trio, am Standort Schwandorf zu investieren und einen Oberflächenbereich einzurichten, der, wie Innungsobermeister Anton Zimmermann bei der Einweihung versicherte, "in der Holzbranche europaweit seinesgleichen sucht". Die Zeichen stehen weiter auf Erfolg. Das Unternehmen erwirtschaftet mit seinen 30 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von vier Millionen Euro. Der 28-jährige Schreinermeister Fabian Kraus lenkt seit einem Jahr die Geschicke der Firma in Schwandorf. BES Brunold ist Teil einer Unternehmensgruppe, zu der auch die Firma Trend-Store und der Küchenhersteller BES Zeyko gehören. Besucher nutzten beim Tag der offenen Tür die Gelegenheit für einen Blick hinter die Kulissen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.