03.04.2018 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Große Trauergemeinde nimmt Abschied von Dr. Johannes Förster Anwalt der Erwachsenenbildung

Oberbürgermeister Andreas Feller erinnert am Dienstag an eine "hochgeschätzte Persönlichkeit der Stadt".Mit dem OB geben Angehörige, Freunde, Kollegen und Weggefährten Dr. Johannes Förster das letzte Geleit. Der Bürgermedaillenträger war am 24. März im Alter von 83 Jahren verstorben.

Dr. Johannes Förster wurde am Dienstag auf dem Waldfriedhof beerdigt. Angehörige, Wegbegleiter und Kollegen folgten dem Sarg. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Pfarrer Günther Peinkofer zelebrierte in der Kirche St. Paul das Requiem und gestaltete anschließend auch die Beisetzung im Waldfriedhof. Oberbürgermeister Andreas Feller erinnerte an die Verdienste des Studiendirektors und stellvertretenden Leiters des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums, der zudem von 1969 bis 1990 ehrenamtlicher Leiter der Volkshochschule Schwandorf war. In diesen 21 Jahren sei Förster neben seiner beruflichen Tätigkeit als Gymnasiallehrer stets auch engagierter Anwalt für die Erwachsenenbildung in der Stadt und im Landkreis gewesen, so der Oberbürgermeister. Feller: "Es war ihm ein Anliegen, das VHS-Programmangebot auf breiter Ebene auszubauen und einen hohen Qualitätsstandard zu sichern."

Der Verstorbene habe den Grundstein für den Umzug der Einrichtung in das Stettner-Haus gelegt und 1976 die Gründung der VHS-Jugendblaskapelle unterstützt. Der menschliche und korrekte Umgang mit den Angestellten, Dozenten und Kursteilnehmern habe ganz wesentlich das positive Bild der städtischen Bildungseinrichtung geprägt, betonte der Oberbürgermeister.

Andreas Feller schloss mit den Worten: "Seine freundliche Art, seine Aufgeschlossenheit sowie sein Pflichtbewusstsein schätzten alle, die ihn kannten." Der Staat zeichnete Dr. Förster 1991 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande aus, und die Stadt verlieh ihm 1995 die Bürgermedaille. Der Lehrer für Englisch und Französisch war von 1961 bis 1997 zunächst an der Oberrealschule und später am Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium tätig, davon zwölf Jahre als stellvertretender Schulleiter. Daran erinnerte der amtierende Leiter Dr. Johannes Werner in seinem Nachruf. Auch nach seiner Pensionierung sei Förster präsent gewesen und loyal zu seiner Schule gestanden. Zahlreiche Kollegen erwiesen dem Verstorbenen die letzte Ehre. Darunter auch der langjährige Schulleiter Otto Walbrunn, der mit Dr. Förster neun Jahre an der Spitze zusammengearbeitet hat und sich gerne zurückerinnert: "Da hat es nie etwas gegeben."

Nachfolger von Dr. Förster als stellvertretender Schulleiter und als Vorsitzender der Volkshochschule war Franz-Xaver Huber. Für ihn habe der Verstorbene den Grundstein für die moderne Form der Erwachsenenbildung in Schwandorf gelegt.

Es war ihm ein Anliegen, das VHS-Programmangebot auf breiter Ebene auszubauen und einen hohen Qualitätsstandard zu sichern.Oberbürgermeister Andreas Feller in seinem Nachruf

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp