02.02.2018 - 20:10 Uhr
Schwandorf

Gymnasium Schwandorf und Realschule Neunburg bei Bund-Länder-Initiative: "Leistung macht Schule"

In deutschen Klassenzimmern bleiben noch zu viele junge Talente unerkannt. Das zeigen die internationalen Bildungsvergleichsstudien wie PISA, TIMSS und IGLU. Es ist deshalb gerecht und eine entscheidende Investition in die Zukunftsfähigkeit unseres Landes, auch die besonders klugen Köpfe von morgen zu erkennen und richtig zu fördern. Aus diesem Grund engagiert sich die Bundesregierung bereits vielfältig in der außerschulischen Potenzialförderung von jungen Menschen. Nun nimmt die neue Bund-Länder-Initiative "Leistung macht Schule" mit insgesamt rund 125 Millionen Euro über zehn Jahre hinweg gezielt die schulischen Entwicklungsmöglichkeiten von leistungsstarken und potenziell besonders leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern in den Blick - unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht oder sozialem Status. Bundesweit werden mit der Initiative zunächst 300 Schulen aus dem Primar- und Sekundarbereich gefördert. Aus dem Bundeswahlkreis Schwandorf/Cham nehmen die Gregor-von-Scherr-Realschule aus Neunburg vorm Wald und das Carl-Friedrich-Gauß Gymnasium aus Schwandorf teil. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung trägt zu diesem breit angelegten Schul- und Unterrichtsentwicklungsprozess bei, indem es einen interdisziplinären Forschungsverbund mit 15 beteiligten Universitäten fördert. Eine dieser Universitäten ist die Uni Regensburg. Der Verbund wird gemeinsam mit den Schulen Strategien und Maßnahmen zur gezielten Talentförderung im Regelunterricht erarbeiten. Er soll praxisnah und auf Augenhöhe mit den Schulen ein leistungsfreundliches Schulklima entwickeln. Ziel ist es, den Unterricht so auszurichten, dass Lehrer die Potenziale ihrer Schüler so früh wie möglich erkennen und fördern.

von Externer BeitragProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.