Intensiverer Vogelschutz - Führungswechsel bei Landesbund-Kreisgruppe
Augenmerk auf Artenvielfalt

Landesvorsitzender Dr. Norbert Schäffer (links) verabschiedete den Vorsitzenden der Kreisgruppe im Landesbund für Vogelschutz, Dr. Werner Schuler (Mitte), und ernannte ihn zum Ehrenvorsitzenden. Schulers Nachfolger ist Zeno Bäumler aus Wernberg-Köblitz (rechts). Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
13.12.2016
17
0

Nach 21 Jahren endet die Ära des Vorsitzenden Dr. Werner Schuler. Der 74-Jährige trat bei den Neuwahlen nicht mehr an und ist nun Ehrenvorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz in der Kreisgruppe Schwandorf.

Unter der Führung von Dr. Werner Schuler stieg die Zahl der Mitglieder von 300 auf 388. Im Jahre 1995 besaß der Verein zwei Grundstücke, das Lindauer Quellmoor und den Hirtlohweiher. Seitdem sind sechs Wiesengrundstücke hinzugekommen, auf denen die Kreisgruppe die Artenvielfalt von Flora und Fauna erhalten will. Bei der Hauptversammlung in der Gaststätte in Holzhaus erinnerte der Vorsitzende an zahlreiche Exkursionen während der Aktion "BayernTourNatur" und die Fledermaus-Wanderungen zum Dachsberg. Die Mitglieder kümmern sich um den Arten- und Biotop-Schutz, werben in den Schulen für den Naturschutz, halten Vorträge und betreiben Öffentlichkeitsarbeit.

"In den letzten zwei Jahrzehnten sind Arten verschwunden, die wir gerne bei uns erhalten hätten", bedauerte Dr. Werner Schuler. Im Lindauer Moor etwa das Katzenpfötchen oder das Braunkehlchen. Der Vorsitzende erinnerte aber auch an positive Entwicklungen. So habe sich der Weißstorch breit gemacht, der Fisch- und Seeadler angesiedelt.

Landesvorsitzender Dr. Norbert Schäffer (Hilpoltstein) bereitet die Mitglieder auf veränderte Bedingungen im Tier- und Pflanzenschutz vor. Wenn Windräder die Lebensbedingungen der Vögel beeinträchtigen, müsse man die Tiere durch geeignete Maßnahmen in ruhigere Lebensräume weglocken. Auch mache es keinen Sinn, Arten unbedingt erhalten zu wollen, wenn sie anderswo geeignetere Lebensräume finden können.

Nachfolger von Dr. Werner Schuler (Niedermurach) ist Zeno Bäumler aus Wernberg-Köblitz. Dem neuen Vorstand der Kreisgruppe gehören ferner an: Stellvertretende Vorsitzende Hermann Rank und Susanne Götte, Schatzmeister Wolfgang Nowak, Schriftführer Paul Baumann, Beisitzer Max Nissl, Sigrid Markgraf-Rank, Wolfgang Hermann, Andrea Rumm und Johann Kunz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.