06.09.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Kirwa in Büchelkühn "Hiatamoidl" und Kuckuckspolka

Zünftig ging es wieder zu bei der Büchelkühn Burschenkirwa. 15 Kirwapaare und ein abwechslungsreiches Musikprogramm waren die Zutaten für ein gelungenes Fest. Selbst der Regen konnte die Stimmung nicht vermiesen.

Auch heuer hatten die Kirwapaare wieder mehrere Tänze einstudiert und zeigten sie auf dem Tanzboden. Bilder: gab (2)
von Josef GrabingerProfil

"Wer hot Kirwa? Mir ham Kirwa!" Das riefen die 15 Büchelkühner Kirwapaare, zwar schon leicht heiser, aber doch beständig während des Tanzes am Sonntag um den Kirwa-Baum. Mit einem Gottesdienst, den Pfarrer Peter Wolz zelebrierte, begann dieses Jahr die Burschenkirwa. In einem Festzug und musikalisch begleitet zogen die Kirwapaare dann ins Festzeit ein. Burschenvorsitzender Peter Plank freute sich über die vielen Gäste Mit bayerisch-böhmischer Blasmusik und bekannten Melodien erfreute die "Büchelkühner Dorfmusi" die Besucher. Begleitet von den Schnarndorfer Musikanten zogen die feschen Mädel und Burschen am Sonntagnachmittag zum Kirwa-Baum. Anita und Alfred Merl aus Haselbach hatten mit den Kirwapaaren zehn verschiedene Tänze einstudiert. "Die Paare waren alle so eifrig bei der Sache, dass es richtig Spaß machte", berichtete das Ehepaar am Kirwasonntag.

Dass sie bodenständiges Tanzen gut vermitteln können, zeigte sich auf dem Podium. Vor den Augen vieler Festbesucher absolvierten die Paare gekonnt ihr Programm, das aus zehn verschiedenen Tänzen bestand, wie dem Fensterltanz, dem "Hiatamoidl" und der Kuckuckspolka. Große Konzentration erforderten die Figurentänze. Auch diese meisterten die jungen Leute bravurös.

Trinksprüche und zwischendurch ein Schluck kühles Bier oder Radler ermöglichten eine kurze Pause zwischen den Runden. Für ihre Darbietung erhielten die Kirwapaare viel Applaus. Um den Baum tanzten Lisa Sorgenfrei mit Peter Plank, Lisa Kopplin mit Dominik Dorn, Julia Müller mit Felix Klick, Naphaphon Burinprakhon mit Thomas Stöckl, Katharina Rothut mit Stephan Nelles, Sophie Schindler mit Fabian Böhm, Franziska Fenzl mit Klaus Möschl, Pia Irlbacher mit Tobias Haag, Anna Klein mit Marius Baumer, Tina Baumer mir Alexander Fenzl, Lena Hofmann mit Johannes Resch, Janine Bücherl mit Marcel Obertshauser, Magdalena Jäger mit Miguel Gschrey, Judith Möschl mit Florian Leberle und Bianca Grabinger mit Andreas Grabinger.

Am späten Sonntagnachmittag übernahm der "Regental Sound" das Kommando auf der Bühne. Die Musiker verbanden bayerische Klänge mit Rockmusik. Aber auch Titel der Deutschen Welle und aktuelle Charthits durften nicht fehlen. Am Kirwamontag gehörte das Podium der Band "Sappralot". Sie traf mit ihrem Repertoire den Geschmack aller Besucher. Auch dieses Jahr verloste der Burschenverein den Kirwabaum.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.