Knapp 6000 Euro an zwei Organisationen gespendet
Kaminkehrer denken an kranke Kinder

Bezirksvorsitzender Peter Wilhelm (rechts) verteilte 112 Rauchmelder an die Bevölkerung. Bilder: Hirsch (2)
Vermischtes
Schwandorf
15.05.2018
41
0

112 Rauchmelder und eine Spende von knapp 6000 Euro für einen guten Zweck: Die bayerischen Kaminkehrer verbanden den Landesverbandstag mit einer Benefizaktion. Dazu reservierten sie am Montag den unteren Marktplatz. Die Oberpfälzer Kaminkehrer-Innung unterhält einen Chor und eine Blaskapelle. Beide marschierten am Montag auf und gaben am Marktplatz ein Standkonzert. Bezirksvorsitzender Peter Wilhelm verteilte an die Bürger 112 Rauchmelder und zwei Geldspenden. 3112 Euro erhalten der Förderverein des Klinikums Amberg und 2500 Euro die "Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach". Das Geld stammt aus dem Topf des Vereins "Kaminkehrer helfen krebskranken Kindern", dem Hans Schreiber aus Coburg und Peter Wilhelm aus Wackersdorf vorstehen.

Zur technischen Tagung am Dienstag kamen 500 der 1300 bayerischen Schornsteinfeger nach Schwandorf, um sich mit der Frage zu beschäftigen: "Welche Rolle spielen die Kaminkehrer bei der Energiewende?" Für den Landesvorsitzenden Heinz Nether (Nürnberg) sind zwei Faktoren wichtig: Effizienz und Finanzierbarkeit.

"Wir sind für alle Technologien offen, die diese beiden Voraussetzungen erfüllen", sagte der Sprecher. Der Verband laufe keinen Lobbyisten nach, sondern stelle Überlegungen an, "wie sich die Energiewende kostengünstig und effizient realisieren lässt". Für seinen Berufsstand gelte es, sich neue Aufgabenfelder zu suchen und sich verstärkt in die Energieberatung einzubringen.

In den Vorträgen befassten sich die Referenten mit den wirtschaftlichen Chancen einer klugen Energiewende, mit der Qualität des Brennstoffes Holz und mit dem Thema Sicherheit. Den ganzen Tag über war die Ausstellung geöffnet. Bezirksvorsitzender Peter Wilhelm bedauerte das geringe Interesse der Bevölkerung an dieser Fachmesse.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.