03.05.2018 - 15:16 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Kolpingsfamilie Schwandorf Großes Fest zum 150-Jährigen

Eineinhalb Jahrhunderte Kolpingsfamilie Schwandorf - das gilt es zu feiern. Nicht zuletzt, weil Präses Hans Amann sagt: "Wir wollen nicht nur die Asche hüten, die man in 150 Jahren produziert, sondern das Feuer weitertragen."

Das Programm zum Fest der Kolpingsfamilie stellten Präses Hans Amann (Mitte) und die Vorstandsmitglieder (von links) Josef Fenk, Gabi Badura, Bernhard Eschenbecher und Irene Duscher vor. Bild: doz
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Die Arbeit in der Kolpingsfamilie soll lebendig sein. Noch immer habe es einen gewissen Wert, sich zu engagieren, sagt Amann. Und dieses schon 150-jährige Engagement soll im Juni in ein dreitägiges Jubiläumsfest gegossen werden. Der Präses und der Vorstand der Kolpingsfamilie stellten am Donnerstag das Programm vor.

Los geht es am Freitag, 8. Juni. Um 19 Uhr ist ein Sektempfang im Lichtwerk-Kino geplant. Anschließend wird "Kolpings Traum" auf der Leinwand gezeigt. Das Musical erzählt von einem gealterten Adolph Kolping, der sich an die Ursprünge eines Traumes erinnert, der sein Leben geworden ist. Die Welt des "satten" Bürgertums trifft auf die rohen und unkontrollierten Kräfte des Industriezeitalters. Inmitten von Wachstumsdynamik und Fortschritt bietet Adolph Kolpings Einsatz für ein würdiges menschliches Dasein einen hochaktuellen wie emotionalen Fundus für dieses Musical.

Kostenlose Karten

Im Lichtwerk-Kino wird die Aufnahme aus einer Live-Musical-Aufnahme in der Lanxess-Arena Köln gezeigt, in dem das Symphonic-Pop-Orchestra Berlin und ein großer Chor mitwirkten. Karten gibt es vorrangig für Mitglieder der Kolpingsfamilie. Bleiben Tickets übrig, erhalten sie Interessierte kostenlos. Karten können, solange der Vorrat reicht, ab 1. Mai im Lichtwerk-Kino unter Telefon 09431/9997919 oder im Netz (www.kino-schwandorf.com) sowie vor Ort geordert werden. Neben der Vorstellung am Freitag, 8. Juni, ist eine weitere am Sonntag, 10. Juni, um 15 Uhr geplant. Für beide Termine gelten dieselben Bedingungen.

Ausstellung im Rathaus

Am Samstag, 9. Juni, um 19 Uhr ist schließlich ein Empfang im Alten Pfarrhof St. Jakob geplant. Um 20 Uhr folgt ein Festabend im Pfarrsaal. Mit dabei sind der Bundessekretär Ulrich Vollmer und ein Überraschungsgast. Es werden Mitglieder geehrt, außerdem gibt es eine Talkrunde auf der "Orangen Couch". Die Moderation übernimmt Irene Duscher. Am Sonntag, 10. Juni, geht es bereits um 9.30 Uhr los. Die VHS-Jugendblaskapelle spielt am Kolpingdenkmal. Ein Kirchenzug führt um 10 Uhr von der Klosterstraße zur Bahnhofstraße hin zum Marktplatz und schließlich zur Stadtpfarrkirche St. Jakob. Um 10.30 Uhr folgt ein Festgottesdienst mit Dözesanpräses Karl-Dieter Schmid in Konzelebration mit Präses Hans Amann. Es spielt der Kirchenchor. Anschließend werden die Gäste auf dem Kirchplatz bewirtet. Das Fest endet mit der zweiten Musical-Vorführung um 15 Uhr im Kino.

Abgesehen vom Festprogramm gibt es eine Ausstellung zum 150-jährigen Bestehen im Foyer des Rathauses der Stadt. Vernissage ist am Montag, 4. Juni, um 19 Uhr. Die Ausstellung dokumentiert die Geschichte und die Aktivitäten der Kolpingszeit von der Gründerzeit bis heute und kann zu den gewohnten Öffnungszeiten besucht werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.