Konzert des Musikvereins Dachelhofen
Musikalische Zeitreise

Der Musikverein bot beim Konzert ein breites Spektrum konzertanter Blasmusik.
Vermischtes
Schwandorf
30.12.2016
43
0
 
Für das erfolgreiche Ablegen des Leistungsabzeichen D 1 und für aktives Musizieren ehrte der Musikverein verschiedene Mitglieder. Bilder: gab (2)

"Musik ist unsere Welt" von Hermann Weindorf bildete den Einstieg. Das Konzert des Musikvereins Dachelhofen war geprägt von unterschiedlichen Musikstilen und Darbietungsformen.

-Dachelhofen. Auch das Nachwuchsorchester unter der Leitung von Melanie Spiegler überzeugte das Publikum. Beim Konzert ehrte der Verein außerdem Musiker für erfolgreich abgelegte Leistungsprüfungen und aktives Musizieren. Die intensive Vorbereitung in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen hat sich gelohnt. Das Orchester nahm die Zuhörer auf eine musikalische Zeitreise mit. Die Musiker spielten Stücke aus Musicals, Walzer und Medleys. Das die Akteure in der traditionellen Blasmusik daheim sind, war in der voll besetzten Schulturnhalle bei flotten Märschen und beschwingten Polkas zu hören. Das Herbstkonzert bot für jeden Geschmack etwas.

Zunächst präsentierte das Nachwuchsorchester unter der Leitung von Melanie Spiegler "Rock mi" von Hermann Weindorf und "Boomwhackers Fiesta" von Ivo Kouwenhoven. Als Zugabe gab es dann verstärkt mit dem Orchester "We are the World" zu hören. Erhard Tauer, Vorsitzender und Dirigent, dankte der Kommune für die unentgeltliche Überlassung der Bühne und der Turnhalle. Sein Dank galt auch den Helfern, die hinter und vor den Kulissen diesen Abend möglich gemacht hätten. "Ohne euch geht's nicht", sagte er.

Viele Infos zu Stücken

Forian Meierhofer übernahm die Moderation und die Musiker brachten zu Gehör, was sie in wochenlanger Arbeit für den Abend einstudiert hatten. Und das konnte sich hören lassen. Das Konzert wurde zu einem Ohrenschmaus für die Besucher. Zu den Stücken gab Meierhofer viele Informationen an die Hand, ob nun zum Komponisten, zur Geschichte der Stücke oder den Rahmenbedingungen der Entstehung.

Mit dem Titel "Musik ist unsre Welt" von Kess Vlak setzte das Orchester gleich den richtigen Auftakt und zog das Publikum in seinen Bann. Anschließend folgte der Konzertmarsch "Die Sonne geht auf" von Rudi Fischer. Feurig und voller Leidenschaft waren die ungarischen Impressionen "Roter Paprika" von Herbert Nieswandt. Den Solopart bei diesem Stück übernahmen Horst Spiegler (Klarinette) und Thomas Merl (Flügelhorn). Mit Melodien aus dem Musical "Tanz der Vampire" entließen die Musiker die Zuhörer in die Pause.

Danach folgte der Carmen-Marsch von Georges Bizet. Der Walzer "Ein Sommernachtstraum" von Christian Rätscher-Minth versetzte das Publikum in einen der großen Konzertsäle der Welt. Es ging weiter mit der böhmischen Polka "Wir Musikanten" von Kurt Gäble. Mit dem Medley "Udo Jürgens live" erinnerte der Klangkörper an den großen Künstler. Beim Stück "Einsamer Hirte" von James Last übernahm Melanie Spiegler gekonnt den Solopart auf der Panflöte. Den Abschluss des Abends bildete ein Fernsehlieder-Medley unter dem Titel "TV Kultabend" von Manfred Schneider. Der Musikverein bewies, dass er nicht nur in der klassischen Blasmusik zu Hause ist, sondern das Repertoire sehr breit ist und gekonnt beherrscht wird. Ein langanhaltender Applaus der Besucher am Ende der Veranstaltung war der Lohn für die ausgezeichnete musikalische Leistung.

Leistungsabzeichen abgelegt

Der Musikverein nahm das Konzert zum Anlass, das Engagement der Mitglieder zu würdigen. Vorsitzender Erhard Tauer und der stellvertretenden Vorsitzende Florian Meierhofer freuten sich darüber, dass alle Mitglieder ein Leistungsabzeichen erwerben. Dadurch werde der Klangkörper noch perfekter, betonte Tauer. Dieses Jahr waren es die Nachwuchsmusiker Simone Zinnbauer und Katrin Schmid (Querflöte), Franziska Scharf und Andreas Ruetz (Trompete), Anja Braun und Daniel Schubert (Saxophon), David Schindler (Tenorhorn), Moritz Fruth (Tuba), Tobias Lorenz, Sam Augsberger, Marvin Läber und Christian Bink (Schlagzeug), die das Juniorabzeichen ablegten.

Das Leistungsabzeichen D1 haben Hanna Grabinger, Franziska Hiltl, Phillip Obermeier, Timo Wellnhofer, Lea Winkler und Anja Braun mit Erfolg abgelegt. Für fünf Jahre aktive Tätigkeit im Musikverein wurden Hanna Grabinger und Lea Winkler ausgezeichnet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.