Mädchenrealschule spendet an Schwandorfer Tafel
Für Menschen in Not

Vermischtes
Schwandorf
07.12.2016
15
0

Geschenke-Flut und materieller Überfluss und dennoch Armut derer, die am Rande unserer Wohlstandsgesellschaft stehen: Angesichts dieses krassen Gegensatzes engagierte sich die Mädchenrealschule St. Josef wie alle Jahre in der Adventszeit für Menschen in akuten Notsituationen.

Dieses Jahr organisierte die Schülermitverantwortung (SMV) unter der Leitung der Verbindungslehrkräfte Studienrätin Janett Vetter und Studienrat Bernhard Kraus eine Spendenaktion, um eine Brücke zu sozial Benachteiligten im Landkreis zu bauen. Schülerinnen, Schulleitung, Lehrkräfte und Angestellte spendeten insgesamt 600 Euro an die Schwandorfer Tafel und wollten damit notleidenden Menschen im regionalen Umfeld einen Funken Hoffnung für den Alltag schenken. Auch die Kleinsten wurden nicht vergessen; sie erhalten einen "echten" Bischof Nikolaus aus fairem Handel.

Realschuldirektorin Marlies Hoffmann erklärte, dass es gerade in der Vorweihnachtszeit sehr wichtig sei, junge Menschen für die Not anderer zu sensibilisieren und "ein Herz für bedürftige Menschen" zu zeigen. Als Vorsitzender des Caritas-Kreis-Verbandes wertete Dekan Hans Amann die Hilfsbereitschaft der Mädchenrealschule als "schönes Zeichen" der Empathie. Der Geschäftsführer des Caritasverbandes Schwandorf Wolfgang Reiner dankte der Schulfamilie im Namen der Schwandorfer Tafel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.