Männer brechen Grablichtautomat auf
Nächtliche Friedhofsbegegnung der anderen Art

(Foto: Stephan Jansen dpa/lby)
Vermischtes
Schwandorf
11.07.2017
856
0

In der Nacht von Freitag, 7. Juli, auf Samstag, 8. Juli, bemerkte ein Anwohner Geräusche vom nahe gelegenen Friedhof. Die ließen auf durchaus lebendige Personen schließen. Der Anwohner sah nach und entdeckte zwei Männer. Die Polizeistreife stellte fest, dass der Grablichtautomat auf dem Friedhof aufgebrochen wurde und nahm zwei Tatverdächtige vorläufig fest.

Kurz nach Mitternacht - im Schutz der Dunkelheit und nur leichtem Lichterschein der Grablichtkerzen - brachen zwei Männer den Grablichtautomat auf dem Friedhof in Schwandorf auf. Ein Anwohner hörte Geräusche, die ihn vermuten ließen, dass sich doch sehr Lebendige zu dieser ungewöhnlichen Zeit auf dem Friedhof befinden.

Nur kleine Raucherpause

Nachdem er sich auf den Weg gemacht hatte, um nachzusehen und die Polizei verständigt hatte, traf er vor dem Friedhof zwei Männer an. Der Polizeistreife erklärten die Männer, hier nur auf einer Bank vor dem Friedhof eine Zigarette geraucht zu haben. Just hinter dieser Bank lag allerdings Aufbruchswerkzeug. Bei der Nachschau im Friedhof stellten die Polizisten fest, dass der Grablichtautomat aufgebrochen war.

Außerdem waren in einem Rucksack, neben der neben der Bank lag, Gegenstände, die eventuell aus anderen Straftaten stammen. Die 32- und 45-jährigen Schwandorfer wurden zunächst festgenommen und nach den polizeilichen Maßnahmen in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.

An dem Automaten ist ein Schaden von 1000 Euro entstanden, geklaut wurde nichts. Die Kriminalpolizei Amberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.