09.04.2018 - 20:30 Uhr
SchwandorfOberpfalz

"Mit Genuss und in Bewegung" Fit und selbstständig im Alter

Der demografische Wandel und die ländliche Struktur haben zur Folge, dass die Menschen im Landkreis immer älter werden. Eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto "Mit Genuss und in Bewegung" richtet sich nun gezielt an die Generation über 55 Jahre.

Im kommenden halben Jahr sind etliche Veranstaltungen unter dem Motto "Mit Genuss und in Bewegung" geplant. Das Projekt stellten (stehend, von links) Landrat Thomas Ebeling, der Leiter des Landwirtschaftsamtes, Reinhold Witt, sowie (sitzend, von links) Susanne Frisch vom Gesundheitsamt, Evi Seitz von der Seniorenfachstelle des Landratsamtes, Johanna Baumann als Ansprechpartnerin für das Netzwerk "Generation 55plus" und Hauswirtschaftsdirektorin Elisabeth Beer vor. Bild: doz
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Bei einem Pressetermin im Landratsamt Schwandorf verdeutlichten die Verantwortlichen den zunehmenden Anteil an Senioren in der Bevölkerung anhand von Zahlen. So erklärte sie, dass im Jahr 2015 insgesamt 38 300 Bürger im Landkreis Schwandorf über 60 Jahre alt waren, was einen Anteil von 26,4 Prozent entspricht. 2035 sollen laut Prognosen schon 51 800 Frauen und Männer in der Region über 60 Jahre alt sein (35 Prozent).

Diese Entwicklung ist auch Ernährungsminister Helmut Brunner nicht entgangen. An zehn von 47 Landwirtschaftsämtern in Bayern hat er deshalb die Aktion "Gesund und aktiv - mitten im Leben" ausgerufen. In der Oberpfalz sind Schwandorf und Amberg dabei. Für den hiesigen Landkreis ist daraus nun die Kursreihe "Mit Genuss und in Bewegung" entstanden, die am Montagvormittag vorgestellt wurde.

Start bereits am Mittwoch

Landwirtschaftsamts-Leiter Reinhold Witt erklärte: "Ziel ist es, dass viele Menschen im Alter möglichst lange und selbstständig zu Hause bleiben können." Dafür sollen einige Kurse im nächsten halben Jahr sorgen. Los geht es bereits am Mittwoch (siehe Veranstaltungen). Abgesehen von den Kochkursen, für die fünf Euro pro Teilnehmer fällig werden, sind die Angebote kostenlos.

"Unser Bestreben ist es, gemeinsam mit weiteren Akteuren aus der Region Personen über 55 Jahre für die Bedeutung und das Potenzial eines gesunden Lebensstils zu sensibilisieren und sie bei der Umsetzung einer altersgerechten Ernährung sowie regelmäßiger Bewegung zu unterstützen", sagte der Leiter des Landwirtschaftsamts. Vereinfacht gesagt, ginge es darum, dass die Menschen das Leben leben könnten, das sie wollen - und zwar so lange wie möglich.

Das Landwirtschaftsamt kooperiert unter anderem mit der Seniorenfachstelle und dem Gesundheitsamt. Elisabeth Beer betonte beim Pressetermin: "Wir verstehen uns nicht als Konkurrenz zu bestehenden Anbietern, sondern als Partner für die Generation 55plus." Die Hauswirtschaftsdirektorin erklärte außerdem: "Älter werden und sich gesund und wohl fühlen - das kommt nicht von alleine."

Reagieren und vorbeugen

Dafür seien vor allem vier Faktoren verantwortlich: ausgewogene Ernährung, körperliche und geistige Aktivität sowie soziale Kontakte. Bei den Veranstaltungen erhielten die Teilnehmer Informationen, wie sie bei ihrer täglichen Ernährung und mit Bewegung gezielt auf die Veränderungen reagieren oder ihnen vorbeugen könnten.

Veranstaltungen

Bereits in dieser Woche starten die ersten Veranstaltungen. Am Mittwoch läuft von 14.30 bis 16.30 Uhr der erste Kurs im Mehrgenerationenhaus Wackersdorf unter dem Motto "Im Alltag mehr bewegen: Aktiv werden, gesund bleiben". Referentin ist Dr. Marlene Groitl. Am Donnerstag hält Diplom-Ökotrophologin Gabriele Ludwig im Mehrgenerationenhaus Oberviechtach einen Vortrag zum Thema "Herzgesund leben, bewusst genießen". Alle Kurse sind in ausgelegten Flyern und im Internet unter www.aelf-sd.bayern.de/generation55plus zusammengefasst. Anmeldungen sind bei Johanna Baumann unter 09433/896343 oder postestelle[at]aelf-sd.bayern[dot]de möglich.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.