06.03.2018 - 20:00 Uhr
Schwandorf

Nepo Fitz zu Gast an der Berufsschule Schluss mit "Couching"

Selbst der bühnenerfahrene Entertainer Nepo Fitz hat Mühe, gegen "die Begeisterung der Schüler" anzusingen, die bereits auf den nachmittäglichen "Couching-Modus" umgestellt haben. Indem der Sohn der Kabarettistin Lisa Fitz und des Rockmusikers Ali Khan aber "die Sau raus lässt", weckt er das Interesse der jugendlichen Zuhörer.

Musikkabarettist Nepo Fitz rockte beim Gesundheitstag an der Berufsschule und ließ "die Sau raus". Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Nepo Fitz gastierte am Dienstag schon zum zweiten Mal am Beruflichen Schulzentrum. Diesmal mit seinem neuen Programm "Saumensch - bist du gut oder böse?" Sein T-Shirt ziert ein "Schwein mit Hackebeil", das seine eigene Spezies schlachtet. So wird auch der Mensch zum Kannibalen, wenn er "Frankfurter" und "Wiener" oder gar "den vertrockneten Leib Christi" verspeist. Nepo Fitz outet sich als "Vegetarier", der allenfalls Fleisch "von Bio-Schweinen isst, die vorher Blumen gepflückt haben".

Der Entertainer springt von einem Thema zum anderen, wechselt die Stimmlagen vom Kind zum Mann und zur Frau, hält im Stakkato Zwiegespräche und mimt den bayerischen "Grantler", den er als eine Mischung aus Hass und Wut beschreibt. Der Auftritt des 36-jährigen Musikkabarettisten aus Gräfelfing bildete den Abschluss des Projekttages "Gesunde Schule - Fit fürs Leben", den der Ausbildungszweig "Wirtschaft" am Dienstag zum dritten Mal veranstaltete. 130 Schüler waren am Vormittag eingebunden in die Workshops mit Schwerpunkt "Rückenschulung" und "Yoga". Die Döpfer-Schulen, die Barmer-Ersatzkasse und das Studio "Dein-Yogazimmer" unterstützten die Initiative der Berufsschule personell und finanziell. Die Lehrkräfte Christina Steinbauer und Stefan Potschaski bedankten sich am Ende bei den Sponsoren und vor allem bei Nepo Fitz "für den Auftritt zu einer erschwinglichen Gage".

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp