Neuer Bezirksgeschäftsführer Nägel beim Landrat
Volksbund leistet Friedensarbeit

Markus Nägel (links) stellte sich als neuer Bezirksgeschäftsführer des Volksbundes bei Landrat Thomas Ebeling vor. Nägel, ein Diplom-Ingenieur (FH) und Oberstleutnant der Reserve, übernahm die Geschäfte des in den Ruhestand getretenen Kaspar Becher. Die Geschäftsstelle befindet sich in Regensburg am Stobäusplatz. Bild: exb
Vermischtes
Schwandorf
19.05.2017
14
0

Seit Beginn des Jahres hat der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge einen neuen Bezirksgeschäftsführer. Der Diplom-Ingenieur (FH) und Oberstleutnant der Reserve Markus Nägel übernahm die Geschäfte des in den Ruhestand getretenen Kaspar Becher. Die Geschäftsstelle befindet sich in Regensburg am Stobäusplatz. Beim Vorstellungsbesuch bei Landrat Thomas Ebeling, der auch Kreisvorsitzender des Volksbundes ist, wurde bekräftigt, dass der Volksbund auch 72 Jahre nach Kriegsende wertvolle Arbeit leistet.

1919 gegründet


"Als der Volksbund im Dezember 1919 gegründet wurde, war er eine der ersten Bürgerinitiativen Deutschlands ", erinnerte Markus Nägel. Als wesentliche drei Säulen der Aufgaben des Vereins nannte er die Errichtung und Pflege der Kriegsgräberstätten im In- und Ausland, das Erinnern und öffentliche Gedenken an die Toten von Krieg und Gewaltherrschaft und den Bereich Jugend und Bildung, wo Begegnungen und die historisch-politische Bildung gefördert werden.

Während die Ruhefristen der Gräber auf den Friedhöfen irgendwann auslaufen, haben Kriegstote aufgrund völkerrechtlicher Bestimmungen ein dauerndes Ruherecht. Der Volksbund leiste Versöhnung über den Gräbern und Arbeit für den Frieden. Diese Erinnerungs- und Friedensarbeit sei heute so wichtig wie damals.

Landrat Thomas Ebeling sah ebenfalls eine Kultur des Gedenkens und die Mahnung zum Frieden als wichtige aktuelle Aufgaben an. Er berichtete von privaten Besuchen auf Soldatenfriedhöfen in der Normandie, die nicht nur die Geschichtskenntnisse auffrischen, sondern auch persönlich betroffen machen. Angesprochen wurden die interessanten Busreisen, die der Volksbund seit Jahrzehnten nicht nur für seine Mitglieder anbietet. Es gibt auch Überlegungen, ein Benefizkonzert, eventuell mit dem Heeresmusikkorps, abzuhalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.