22.01.2018 - 20:10 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Neujahrsempfang der Pfarrei St. Andreas Fronberg Arbeit an Turm und Schiff

Die Pfarrei St. Andreas Fronberg sagte beim Neujahrsempfang am Samstag im Pfarrheim Dank an die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Roland Stehr zeigte zu seinem Rückblick Bilder und spannte so den Bogen von der Sternsingeraktion über die Neuaufnahmen der Ministranten bis hin zur Feier der Ehejubilare. Er erinnerte auch an die Aktionen der Kinder, etwa bei der Gestaltung des Erntedankfestes und der Kindermessen. Stehrs besonderer Dank gebührte den Ausschüssen des Pfarrgemeinderats, der Mesnerin Gertrud König und der Pastoralreferentin Angelika Lobinger. Der Pfarrgemeinderatsvorsitzende erwähnte auch die Aktionen für die Orgelsanierung: Das Konzert ehemaliger Domspatzen und das Adventskonzert in der Kirche mit dem anschließendem Beisammensein im Pfarrsaal. Auch das Fronleichnamsfest mit dem anschließenden Pfarrfest fand wieder großen Zuspruch.

Pfarrer Thomas (rechts) zeichnete Marianne Oberndorfer, Roland Stehr, Thomas König und Hans Langen (von links) aus. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Kirchenpfleger Hans Langen ging auf die finanzielle Situation der Pfarrei ein und erläuterte die Ausgaben des vergangenen Jahres. Dazu gehörten die Kosten für die Orgelsanierung, die neuen Urnengräber und die Sanierung der Friedhofstore. An der Umsetzung hätten Hans Ertl und Hans Simbeck maßgeblichen Anteil gehabt. Für dieses Jahr müssen Kosten für die Außen-Instandhaltung von Turm und Kirchenschiff bereit gestellt werden. Risse im Mauerwerk müssten beseitigt werden, sagte der Kirchenpfleger.

Pfarrer Thomas Kuriakose Nanjilathu, der sich auch noch einmal ausdrücklich für die treuen und zuverlässigen Dienste bedankte, nahm dann mit Stehr und Langen die Ehrungen vor. Für zehn Jahre Altardienst wurden Simon Buchmann und Sophia Löffler geehrt, für 15 Jahre Altardienst Thomas König. Seit 20 Jahren versieht Marianne Oberndorfer den Reinigungsdienst. Verabschiedet wurden Thomas König, Wolfgang Müller und Sophia Löffler.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.