05.03.2018 - 20:00 Uhr
Schwandorf

Offene Türen an der Kunz-Realschule Tradition und Wissenschaft

Die Konrad-Max-Kunz-Realschule feiert bei ihrem "Tag der offenen Tür" Traditionen und Bayern. Gleichzeitig präsentiert die Schule auf dem Weinberg ihre moderne Ausrichtung.

Die Konrad-Max-Kunz-Realschule hat Jugendliche zu Schulsanitätern ausbilden lassen, die Erste Hilfe leisten können. Beim "Tag der offenen Tür" zeigten die Schüler ihre Einsatzmöglichkeiten. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Seine Schule genieße einen guten Ruf, versichert Direktor Helmuth Kösztner. Entsprechend groß war der Andrang beim Tag der offenen Tür, bei dem die Konrad-Max-Kunz-Realschule am Freitag die gesamte Bandbreite ihres Angebotes präsentierte.

Die Bildungseinrichtung auf dem Weinberg hat aktuell 17 Klassen mit 438 Schülern, darunter 85 Mädchen, und bietet den mathematischen und den wirtschaftlichen Zweig sowie Französisch als zweite Fremdsprache an. Im neuen Schuljahr sollen drei fünfte Klassen gebildet werden, so der Schulleiter. Zum zweiten Mal kombinierte er den Tag der offenen Tür mit einer Informationsveranstaltung. Während die Schulleitung die Eltern über Zugangsvoraussetzungen, Angebot und Profil unterrichtete, konnten sich die Kinder ein Bild von der Schule machen.

Die KMK-Realschule vermittelt nicht nur theoretisches Wissen, sondern legt besonderen Wert auf die praktische Ausbildung und arbeitet hier mit zahlreichen Betrieben aus der Region zusammen. Das Wahlfach "Robotik", ein Lötkurs und das einwöchige Seminar "Hightech-Live" sollen bei den Schülern das Interesse an der Technik wecken.

Die KMK-Realschule besitzt das MINT-21-Siegel, das ihr die besondere Ausrichtung auf die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik bescheinigt. Ausstellungen gaben einen Überblick über den "fairen Handel der Fairtrade-Schule" und den Schüleraustausch. Unter dem Motto "Wir feiern Bayern" traten Schüler der neunten Klasse in Tracht auf und erinnerten an die Jubiläen "100 Jahre Freistaat", "200 Jahre bayerische Verfassung" und an Oberpfälzer Brauchtum.

Die Fachschaft "Englisch" hatte eine "American-Show" mit Quiz und Line-Dance vorbereitet , "Religion und Ethik" zeigte eine Ausstellung "Gärten der Gerechtigkeit", und der Chemie- und Physik-Trakt bot Raum für Experimente. In der Schülerbücherei wurde vorgelesen, und die Schulsanitäter informierten über ihre Aufgaben und über ihre Einsatzmöglichkeiten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.