07.01.2017 - 02:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Schwimmclub Schwandorf zieht Bilanz Auch Breitensport im Blick

Über 30 Bezirks- und Bayerische Meister hat der Schwimmclub in seinen Reihen. Aber auch der Breitensport kommt im Verein nicht zu kurz, wie bei der Jahresabschlussfeier deutlich wurde.

Über 30 Sportler konnte der Schwimmclub für ihre Bezirks- und Landestitel auszeichnen. Zu den Gratulanten zählte auch Oberbürgermeister Andreas Feller (links). Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Im Konrad-Max-Kunz-Saal in der Oberpfalzhalle stand auch die Verleihung der Sportabzeichen an. 69 Mitglieder legten die unterschiedlichen Stufen ab. Vorsitzender Benno Larisch berichtete vor über 200 Gästen - darunter OB Andreas Feller, der Vorsitzende des Stadtverbands für Sport Thomas Fink und Bäderleiter Rüdiger Frey - von einem ereignisreichen Wettkampfjahr. Highlights waren aus sportlicher Sicht das Schwandorfer Pokalschwimmfest, das Wackersdorfer Panoramabad-Schwimmfest sowie das Jugendschwimmfest mit der Partnerstadt Sokolov. Außerdem richtete der Schwimmclub zu Beginn des Jahres die Bezirks-Kurzbahnmeisterschaften im Hallenbad Dachelhofen aus. Gesellschaftliche Höhepunkte waren das Trainingslager in den Osterferien in Eichstätt sowie das Zeltlager in Schnaittenbach im Sommer.

Mit großem Erfolg nahm der Schwimmclub erstmals an der Sportabzeichenaktion teil. 69 Schwimmerinnen und Schwimmer sowie deren Geschwister, Eltern und Großeltern waren erfolgreich.

Neben den bis zu fünfmal wöchentlichen Trainingseinheiten nahmen die Schwimmer bei 21 Wettkämpfen teil, darunter zahlreiche Meisterschaften auf Bezirks- und Landesebene, wobei über 2100 Starts absolviert wurden. In Summe erreichten die Sportler 301 erste und je 305 zweite und dritte Plätze. Auf Bezirksebene war Lena Betzlbacher mit 13 Titeln erfolgreichste Schwimmerin, gefolgt von Fabian Schmid mit acht Titeln und Marco Dotzler, Michelle Sulik mit jeweils sieben Titeln. Weitere Bezirksmeistertitel konnten auch Sarah Wenisch, Nico Stuber und Niklas Dümmelbeck (je 6), Linda Knobloch, Verena Zimmermann und Franziska Hiltl (je 5), Ines Höfler (4), Robin Swoboda (3), Johannes Reinhardt, Franziska Allacher, Sebastian Meierhofer, Anne Mauerer, Tizian Bäuml und Noelle Benkler ( je 2) sowie Magdalena Allacher, Sina Giewekemeyer, Nicole Kling, Darlene Lukas und Katrin Soponjuk ( je 1) gewinnen.

Auf Landesebene gewannen Marco Daucher und Stefan Graßl jeweils zwei Bayerische Meistertitel für den Schwimmclub, Simone Diermeier-Daucher, Lydia Westiner, Magdalena Hauser, Angelina Riederer und Katja Dotzler holten jeweils einen Titel.

Der Dank des Vorsitzenden galt neben den Sportlern vor allem den Betreuern, Eltern und freiwilligen Helfern, Ein ganz großes Dankeschön galt natürlich auch allen Sponsoren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.