Selbstentzündung löst Brand in Schreinerei in Schwandorf aus [Aktualisierung]
Mindestens 200.000 Euro Schaden

Aus der Produktionshalle drang dichter Rauch. Durch das Feuer entstand erheblicher Sachschaden in der Schreinerei. Bilder: Hösamer
Vermischtes
Schwandorf
13.12.2016
3025
0

Ein Feuer in einer Schreinerei an der Hoher Bogen Straße in Schwandorf hat am Dienstag, 13. Dezember, einen Großeinsatz ausgelöst. Drei Mitarbeiter erlitten leichte Verletzungen durch Rauchgas. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei mindestens 200.000 Euro.

Das Feuer brach gegen 13.20 Uhr in der Lackiererei der Möbelschreinerei Brunold Interior aus. Die Ursache ist noch unklar. Drei Mitarbeiter versuchten noch zu löschen und zogen sich dabei leichte Rauchgasvergiftungen zu. Sie wurden von den alarmierten Ärzten und Sanitätern versorgt.

Die etwa 35 Mitarbeiter verließen rasch die Betriebshallen. Die Brandschutztüren wurden geschlossen, so dass ein Übergreifen der Flammen auf weitere Produktionshallen verhindert wurde. "Das hat gut funktioniert", sagte Stadtbrandinspektor Helmut Mösbauer den Oberpfalz-Medien vor Ort. Er leitete den Einsatz der etwa 50 angerückten Feuerwehrleute aus Schwandorf, Krondorf und Fronberg.

Das Feuer war schnell gelöscht, die benachbarte Produktionshalle wurde allerdings stark verraucht. Unter Atemschutz drangen die Feuerwehrleute in die Halle ein, schlugen Fenster ein. Mit Drucklüftern wurde der Rauch aus dem Gebäude geblasen. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Die ist mittlerweile geklärt. Ein Lappen, der mit Silikon-Entferner getränkt war, habe sich in der Lackiererei selbst entzündet, bestätigte die Polizei am Mittwoch den Oberpfalz-Medien. Drei Mitarbeiter waren bei dem Feuer leicht verletzt worden, es entstand ein Sachschaden, dessen Höhe die Polizei nun auf 200 000 bis 250 000 Euro beziffert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.