Sozialministerin Emilia Müller beim Empfang für Ehrenamtliche - Lob für geleistete ...
Dank für unbezahlbaren Einsatz

Staatsministerin Emilia Müller, Landrat Thomas Ebeling, Oberbürgermeister Andreas Feller und Geschäftsführerin Charlotte Pelka suchten das Gespräch mit den Ehrenamtlichen. Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
02.12.2016
40
0

Es sei ein "großartiger Akt der Menschlichkeit" gewesen, wie sich die ehrenamtlichen Helfer in die Flüchtlingsbetreuung eingebracht haben. Bayerns Sozialministerin Emilia Müller war bei einem Ehrenabend voll des Lobes und bedankte sich für den Einsatz.

Zum dritten Mal gaben Lernende Region und Freiwilligenagentur am Mittwoch einen Empfang für Ehrenamtliche. Zielgruppe waren diesmal die Flüchtlingsbetreuer. Geschäftsführerin Charlotte Pelka hieß dazu 70 Vertreter im Fronberger Sperlstadl willkommen. Landrat Thomas Ebeling erinnerte an die logistische Herausforderung, 2000 Asylbewerber im Landkreis unterzubringen und zu versorgen. "Sie haben einen wesentlichen Anteil dazu geleistet, dass es so gut geklappt hat", bescheinigte der Landrat den ehrenamtlichen Helfern von THW, Rotem Kreuz, Malteser-Hilfsdienst, Johanniter und Feuerwehr.

Oberbürgermeister und THW-Helfer Andreas Feller schlüpfte zum Ehrenabend selbst in die Uniform und outete sich als "begeisterter Ehrenamtler". Mit "Herzblut, Empathie, Sachverstand und Erfahrung" hätten sich die Helferkreise in die Betreuung der Asylbewerber eingebracht, versicherte Staatsministerin Emilia Müller. Mittlerweile seien 140 000 Flüchtlinge in Bayern in festen Unterkünften untergebracht.

Der Freistaat zeige damit sein "lebendiges, engagiertes und soziales Gesicht". Die Lernende Region bezeichnete die Ministerin als Musterbeispiel dafür, "wie ein Landkreis eine Region fit machen kann für die Zukunft".

Die freiwilligen Helfer waren an diesem Abend eingeladen, bei Häppchen und Getränken miteinander ins Gespräch zu kommen. Als Dankeschön erhielten sie zudem einen Globus-Gutschein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.