11.03.2018 - 20:00 Uhr
Schwandorf

Sozialministerin übergibt Signet für Mädchenrealschule Bauliche Barrieren abgebaut

"Bayern barrierefrei - wir sind dabei". Nun ziert das Signet auch die Wände der Mädchenrealschule St. Josef. Zur Überreichung war Sozialministerin Emilia Müller nach Schwandorf gekommen. "Wir werden uns nicht ausruhen auf den Lorbeeren", versprach Direktorin Marlene Hoffmann bei der Feierstunde in der Schulaula.

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste überreichte Sozialministerin Emilia Müller das Signet "Bayern barrierefrei - wir sind dabei" an Schulleiterin Marlies Hoffmann und die Schülerinnen. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Die Auszeichnung ermuntere Lehrer und Schülerinnen, den Gedanken der Inklusion weiter in den Köpfen der Menschen zu verankern. Von den baulichen Rahmenbedingungen profitierte die ehemalige, gehbehinderte Schülerin Andrea Schindler, die den barrierefreien Zugang, den Aufzug und die Behindertentoilette nutzen konnte. In ihrer Rede bedankte sie sich bei den Mitschülerinnen und Lehrern, dass sie trotz ihrer körperlichen Beeinträchtigung am Schulleben teilhaben und den Abschluss machen konnte. "Mit der Sanierung und Erweiterung beseitigte die Schule im Jahre 2003 die baulichen Barrieren und schuf die Voraussetzungen für Teilhabe und Selbstbestimmung", erinnerte Stiftungsdirektor Johannes Neumüller. OB Andreas Feller sieht im Thema "Barrierefreiheit" eine immerwährende Aufgabe. Landrat Thomas Ebeling wies auf Finanzaufwand hin, den der Landkreis bei über 20 Schulen zu leisten habe. Auch Ministerin Müller sprach vom Geld. Heuer werde Bayern 235 Millionen zum Abbau von Barrieren in die Hand nehmen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.