"Stadt-Museums-Spaziergang" am Dienstag, 29. August
Geschichte erleben

Vermischtes
Schwandorf
28.08.2017
8
0

Ein "Stadt-Museums-Spaziergang" bietet an diesem Dienstag, 29. August, abends einen kurzweiligen Rundgang durch das Stadtmuseum und die Innenstadt. Die besondere Führung verbindet die Museumsgeschichte mit der Historie der Stadt.

Dir Tour, die um 18.30 Uhr beginnt, ist besonders auch für Familien mit Kindern, die sich für besondere Geschichten in Schwandorf interessieren und vielleicht auch den Urlaubs- oder Ferienabend einmal historisch verbringen wollen, besonders geeignet. Ein Museums- und Stadtführer nimmt die Gäste mit auf Zeitreise durch das Stadtmuseum und - in einem kurzen Spaziergang - in sommerlicher Abendstimmung durch die Innenstadt.

Die derzeitige Fotoausstellung "Malen mit Licht -Photographie Herbert Bürger", die nur noch bis Mitte September zu sehen ist, kann bei dieser Gelegenheit ebenfalls besichtigt werden. In der Dauerausstellung werden dann extra ausgewählte Museumsobjekte und Ausstellungsstücke spannend in den Mittelpunkt gerückt, deren Geschichte und Bedeutung vor allem an einzelnen Plätzen, Mauern, Straßenzügen oder Hausgeschichten der Altstadt erkennbar werden. Wer weiß beispielsweise, an welcher Stelle das sogenannte "Englhaus" zu suchen ist, in dem die erste heimatgeschichtliche Sammlung der Stadt als Ortsmuseum vor über einhundert Jahren eröffnet wurde? Und wo war früher die Naabbrücke von Krondorf nach Schwandorf und wie führte sie in die Stadt? Oder wer kann sich an den Standort des Brückenheiligen St. Nepomuk erinnern, der sich heute im Stadtmuseum befindet?

Die Stadtbefestigung und Aspekte der Industriegeschichte sind ebenso Thema wie einzelne Handwerksgeschichten oder historische Stadtansichten. Nachdem markante Punkte der Stadtgeschichte aufgespürt sind, endet der anschauliche und kurzweilige Stadt-Museums-Spaziergang schließlich am Marktplatz. Die Gebühr für diesen etwa 90 Minuten dauernden Spaziergang beträgt 3 Euro. Anmeldung unter Telefon 0 94 31-415 53 ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr im Foyer des Stadtmuseums, Rathausstraße 1.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.