08.03.2018 - 20:00 Uhr
Schwandorf

TSV 1880 Schwandorf trauert um Ehrenmitglied Albert Schmalzl Ein Turner mit Leib und Seele

"Albert Schmalzl hat mich schon als Kind für den Turnsport begeistert". Dafür bedankte sich Gerhard Bendl in seinem Nachruf am Grab des im Alter von 89 Jahren verstorbenen Ehrenmitglieds des TSV 1880 Schwandorf.

Eine große Trauergemeinde nahm an der Beerdigung des verstorbenen TSV-Ehrenmitglieds Albert Schmalzl teil. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Der Leiter der Turnabteilung des TSV erinnerte am Mittwoch an die Erfolge des dienstältesten Mitglieds, das sich bereits 1934 dem Turnverein angeschlossen hatte. Albert Schmalzl bestritt zwei Länder kämpfe und gehörte 1952 und 1956 dem Olympiakader an, musste aber jeweils wegen einer Verletzung passen.

Der Vorzeigeathlet war 1952 Bayerischer Meister im "Kür -Sechskampf", 1958 Deutscher Mannschaftsmeister mit dem TSV 1860 München im Reckturnen anlässlich des Deutschen Turnfests, 1989 Bayerischer Turnfestsieger im Faustball mit der AH-Mannschaft des TSV Schwandorf sowie 1991 bayerischer Meister im Faustball mit dem AH-Team des ASV Burglengenfeld. Dem Sprecher der Schülerjahrgänge 1928/29, Franz Sichler, bleibt Albert Schmalzl als "treue r und hilfsbereiter Weggefährte" in Erinnerung. Pfarrer Francis zelebrierte das Requiem und gestaltete die Trauerfeier auf dem Waldfriedhof.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.