04.05.2018 - 10:14 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Umweltverschmutzung: Tier irrt mit Kopf in Trinkbecher herum Schwandorfer Polizei rettet Igel aus Becher

Da hat einer zu tief in den Becher geschaut. Die Schwandorfer Polizei rettet einen gefangenen Igel. Das stachelige Tierchen steckte mit dem Kopf voran in einem Trinkbecher und irrte damit auf einer Straße herum. Wie die Polizei Oberpfalz auf Twitter mitteilt, befreiten Beamte den Igel aus seiner misslichen Lage. Die Polizei twittert zudem: "#Müll gehört nicht auf die Straße, sondern in den Abfalleimer!" Und schiebt einen Hashtag hinterher: "#Hirneinschalten." Ein guter Hinweis - nicht an den Igel, sondern an die Menschen.

Der gerettete Igel, hier noch in seinem Gefängnis.
von Julian Trager Kontakt Profil

Wie die Schwandorfer Polizei berichtet, entdeckte eine Streife den Igel Donnerstagnacht gegen 3 Uhr in der Gutenbergstraße, als das Tier orientierungs- und hilflos herumirrte. Nachdem er befreit wurde, konnte er seinen Weg fortsetzen. "Hoffentlich gesättigt", sagt Walter Bruckner von der Schwandorfer Polizei. So eine "Befreiungsaktion" sei auch für Polizeihauptkommissar neu gewesen. Nur einmal hätten die Beamten in Schwandorf einen ähnlichen Einsatz gehabt: "Ein Biber hat sich mal in Schwandorf verirrt." Mit vereinten Kräften habe man ihn in die Naab zurückgebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.