26.09.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Verband landwirtschaftliche Fachbildung ehrt langjährige Mitglieder - Nur noch ein ...: Studium als Basis für den Bauernhof

Rita Mulzer servierte ihre "Heidelbeerhof-Torte" im neu erbauten Hof-Cafe in Schwandorf-Naabsiegenhofen. Dorthin hatte der Verband landwirtschaftliche Fachbildung (VlF) am Samstag alle eingeladen, die der Gemeinschaft seit 50 Jahren angehören.

Vorsitzender Johann Ziegler (links) und Geschäftsführer Reinhold Witt (rechts) ehrten diese Mitglieder für 50-jährige Zugehörigkeit zum Verband landwirtschaftliche Fachbildung (VlF). Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Die Jubilare traten dem Verband bei, als Dr. Alois Hundhammer in Bayern und Hermann Höcherl im Bund Landwirtschaftsminister waren. Daran erinnerte VlF-Geschäftsführer Reinhold Witt bei der Ehrung der langjährigen Mitglieder. In den 1960er Jahren verteilte sich die landwirtschaftliche Fortbildung auf die vier Standorte Nabburg, Oberviechtach, Neunburg und Burglengenfeld. Übrig geblieben ist die Schule in Nabburg, an der sich vom 23. Oktober an wieder 21 landwirtschaftliche Nachwuchskräfte im dritten Semester auf die Prüfung zum staatlich anerkannten "Wirtschafter des Landbaus" vorbereiten. Bildung, Nachwuchsförderung und Geselligkeit: Auf diesen drei Säulen baue der Verband auf, betonte Vorsitzender Johann Ziegler. Er steht seit 15 Jahren an der Spitze der Interessensgemeinschaft mit über 1800 Mitgliedern. Traditionsgemäß ist der jeweilige Schul- und Behördenleiter Geschäftsführer des Verbandes der Schulabsolventen. Direktor Reinhold Witt organisierte heuer eine Lehrfahrt in die Uckermark.

Folgende Mitglieder erhielten eine Urkunde für 50-jährige Zugehörigkeit: Hans Bauer (Teunz), Josef Bauer (Oberviechtach), Georg Buchner (Pfreimd), Elisabeth Bäumler (Nabburg), Elisabeth Schmidbauer (Regenstauf), Hans Duschner (Guteneck), Josef Ederer (Nittenau), Josef Eichinger (Schwarzenfeld), Barbara Eichinger (Dieterskirchen), Michael Forster (Niedermurach), Resi Wolf (Nittenau), Elisabeth Huber (Maxhütte-Haidhof), Johann Meier (Niedermurach), Theresia Mändl (Schwandorf), Josef Scheuerer (Neunburg), Max Schmidt (Guteneck) und Barbara Wolf (Oberviechtach).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.