Vortrag beim Seniorenbeirat mit Georg Pilhofer
Sexualität im Alter

Geronto-Therapeut Georg Pilhofer sprach beim Seniorenbeirat über das sensible Tabu-Thema "Sexualität im Alter". Bild: Hirsch
Vermischtes
Schwandorf
23.02.2018
50
0

"Einen Vortrag mit viel Fachwissen und Humor" kündigte die Vorsitzende des Seniorenbeirats, Elisabeth Beer-Klatt, den Zuhörern an. In der Tat nahm Georg Pilhofer dem sensiblen Tabu-Thema "Sexualität im Alter" mit heiteren Anekdoten die Verkrampfung.

Der Diplom-Sozialpädagoge (FH) und Geronto-Therapeut ging in seinem Vortrag am Mittwoch im Elisabethenheim auf die Einflussfaktoren ein: gesellschaftliche Normen und Werte, Religion und Erziehung, Werbung und Medien, Ausbildung und Beruf, biochemische Prozesse und demographische Entwicklung (Single, Familie, Seniorenheim). Sexualität sei ein bedeutender Lebensbereich, der weit über die Fortpflanzungsfähigkeit hinausgehe, sagte der Referent. Dies gelte auch für die Sexualität im Alter. Georg Pilhofer hält es allerdings für wichtig, dass man die körperlichen Veränderungen, die die Sexualität beeinflussen, kenne, akzeptiere und in seinem Verhalten berücksichtige.

Im Alter wird der Körper anfälliger für Krankheiten, die auch sexuelle Funktionsstörungen verursachen. Dazu komme, so der Referent, "dass sich manche Medikamente negativ auf die Sexualität auswirken". Auch psychische Ursachen und Partnerschaftskonflikte könnten zu Störungen führen. Altersbedingte Veränderungen müssten aber kein Hindernis für eine befriedigende Sexualität sein, erklärte Georg Pilhofer. Voraussetzung sei allerdings, "dass die Partner über die auftretenden Schwierigkeiten reden können und darüber auch den Weg zu einem ihrer Situation angepassten Umgang mit der Sexualität finden".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.