03.05.2017 - 17:38 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Zweckverband Oberpfälzer Seenland hält Verbandsversammlung in Bodenwöhr ab Messe-Teilnahmen sollen Bekanntheit bringen

Schwandorf/Bodenwöhr. Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Oberpfälzer Seenland am Dienstag ging recht schnell über die Bühne. Zwar stand unter anderem der Haushalt auf der Tagesordnung. Allerdings gab es bei der Zusammenkunft im Verwaltungsgebäude der Gemeinde Bodenwöhr Einigkeit. So erachten die Mitglieder etwa die Teilnahme an Messen in Stuttgart, München, Hamburg, Nürnberg (hier mit eigenem Stand) und optional in Leipzig für sinnvoll. Konsens: Zwar kostet das Geld, bringt aber Bekanntheit. Bodenwöhrs Bürgermeister Richard Stabl sagte: "Wir brauchen uns gegenüber anderer Seenland-Regionen in Deutschland nicht verstecken." Auch sein Nittenauer Kollege Karl Bley trägt die Entscheidung mit. Allerdings mahnte er, die Kosten nicht aus den Augen zu lassen. Er schlug vor, die Touristiker der Kommunen für die Messeauftritte heranzuziehen.

von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Der Haushalt 2017 hat ein Volumen von 308 370 Euro. Das entspricht in etwa den Betrag des Vorjahres (307 920 Euro). Auch Landrat und Zweckverbands-Vorsitzender Thomas Ebeling bestätigte dieses Bild: "Wir liegen bei den Ausgaben auf dem Niveau vom letzten Jahr." Der Verwaltungshaushalt umfasst 281 370 Euro, der Vermögenshaushalt 27 000 Euro. Der Zweckverband forciert, in diesem Jahr eine Wanderkarte zu erstellen. Außerdem wurde in der Sitzung die "Oberpfälzer Seenland-Liege" vorgestellt, die vertrieben wird. Die Jahresrechnungen für die Jahre 2015 und 2016 winkten die Mitglieder durch.

___

Weitere Informationen:

www.oberpfaelzer-seenland.de

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.