11.12.2016 - 14:54 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Zwischenbilanz der Händler fällt gut aus Weihnachtsmarkt: „Es läuft super“

Feuershow, Stollen-Aktion, Tombola: Das Programm lockte am Wochenende wieder zahlreiche Besucher auf den Weihnachtsmarkt. Zur Halbzeit ziehen Veranstalter und Händler eine positive Bilanz. Seit 15 Jahren backen Alexandra und Kurt Scherl für einen guten Zweck. Auch am Samstagnachmittag verkauften die Inhaber der gleichnamigen Bäckerei Stollenstücke für einen Euro. Aneinandergereiht waren es zehn Meter. Oberbürgermeister Andreas Feller unterstützte das Ehepaar beim Verkauf.

Feuerschlucker Benjamin Dobler lockte am Samstagabend die Leute auf den Weihnachtsmarkt. Bilder: Hirsch (2)
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Die Fairtade-Steuerungsgruppe brachte sich mit einem Tombola ein. Oberbürgermeister Andreas Feller verkaufte Lose zum Preis von einem Euro. Der Erlös geht diesmal je zur Hälfte an die Schwandorfer Tafel und an Flüchtlinge im Libanon. Der Sprecher der Steuerungsgruppe, Alfred Damm, bedankte sich bei den Schwandorfer Geschäftsleuten für die Sachspenden.

Abends füllte sich der untere Marktplatz noch einmal. Die Besucher wollten die Feuershow von Benjamin Dobler aus Schmidmühlen sehen. Florian Binninger hat im Frühjahr in Schwandorf einen Laden für Geschenkartikel und Campingzubehör eröffnet. Zum ersten Mal ist er mit einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt vertreten . "Es läuft sehr gut", freut sich Binninger und zieht eine positive Zwischenbilanz. Auch die übrigen Händler sind zufrieden. Wetter, Programm und Ambiente stimmen. Dazu kommen die neuen Hütten, die den Markt aufwerten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp