15.01.2016 - 02:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Fachvortrag für Landwirte mit Dr. Stefan Paarmann Für gesunde Euter

Euterinfektionen sind die häufigsten Erkrankungen in den deutschen Milchviehställen. Deshalb geht Dr. Stefan Paarmann regelmäßig hinaus, um über Ursachen und Therapiemöglichkeiten zu sprechen. Am Dienstag hielt der Leiter des Tiergesundheitsdienstes Schwandorf einen Vortrag beim Bayerischen Bauernverband .

Dr. Stefan Paarmann sprach zum Thema "Eutererkrankungen erkennen und bekämpfen". Bild: rid
von Ingrid Hirsch (RID)Profil

Umwelteinflüsse, infizierte Zitzen, poröses Melkzeug, schmutzige Reinigungslappen, Insektenstiche: Eutererkrankungen können verschiedene Ursachen haben. Dr. Stefan Paarmann rät deshalb zu Hygienemaßnahmen und empfiehlt beim Melken das Tragen von Handschuhen.

Häufige Erkrankungen würden die Tiere schwächen, die Betriebsabläufe im Stall stören, Therapiekosten verursachen und letztlich zu einer Ertragsminderung führen, so der Tiermediziner. Deshalb müsse das Eindringen von Keimen in den Strichkanal der Zitzen nach Möglichkeit vermieden werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.