12.03.2018 - 12:54 Uhr
Schwandorf

Hammerer-Kanalservice baut neue Halle für 800000 Euro Mehr Platz für den Fuhrpark

Die Hammerer-Kanalservice GmbH wächst und wächst. Jetzt hat das Unternehmen weitere 800 000 Euro in den Bau einer Lager- und Fahrzeughalle investiert und damit. Bei der Einweihung am Freitag verrät Geschäftsführer Christian Hammerer sein Erfolgsrezept.

Christian (rechts) und Meike Hammerer (Zweite von links) bedankten sich bei Maria Schuierer (Zweite von rechts) für die Unterstützung mit einem Blumenstrauß. Zur Halleneinweihung gratulierte Oberbürgermeister Andreas Feller (links). Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Oberbürgermeister Andreas Feller und die Leiterin der Abteilung "Wirtschaftsförderung", Maria Schuierer, kamen am Freitag zur Einweihung. Meike und Christian Hammerer leiten einen Betrieb mit 30 Mitarbeitern, der sich auf die Rohr- und Kanalsanierung, die Öl- und Fettabscheidung und den Sondermülltransport für Kommunen, Gewerbe und Privatleute spezialisiert hat. Der Fuhrpark besteht aus 16 Fahrzeugen. Ein Teil davon kann nun in der neuen, 1000 Quadratmeter großen Halle untergestellt werden, die für 800 000 Euro errichtet wurde. Dort ist jetzt auch genug Platz für Ersatzteile und Sanierungsmaterial.

Im Jahre 1966 haben Gunda und Josef Hammerer die Firma gegründet. Seit 20 Jahren führen Meike und Christian Hammerer das Unternehmen auf dem 5000 Quadratmeter großen Gelände im Stadtsüden und haben es seitdem kontinuierlich erweitert. Der Betrieb ist überwiegend im Landkreis Schwandorf tätig, übernimmt aber auch Aufträge im übrigen Bayern.

"Wenn du beruflich Erfolg haben willst, musst du deine Geschäftspartner zu Freunden machen", verrät Christian Hammerer sein Geheimnis. Zur Halleneinweihung hatte er deshalb neben der Belegschaft auch seine "Freunde" eingeladen. Die Mitarbeiterin der Geschäftsleitung, Sarah-Denise Ganzer, erinnerte an die "zahlreichen Hürden während der Bauzeit", kam aber mit Blick auf die neue Halle zu der Erkenntnis: "Auch aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, lassen sich schöne Gebäude bauen." Das Unternehmen sei ständig auf der Suche nach Fachkräften für Kanalsanierung, so die Mitarbeiterin in der Geschäftsleitung. Mit Sohn Marlon wachse bereits die dritte Generation heran. Oberbürgermeister Andreas Feller wertete die Investition in der Otto-Hahn-Straße als Bekenntnis der Firma zum Standort Schwandorf und gratulierte im Namen der Stadt zur Einweihung des Hallenneubaus.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.