Industrie- und Handelskammer zeichnet Azubis aus
Deutschlands Beste

Zwölf Auszubildende aus dem Bereich der IHK Regensburg für die Oberpfalz und Kelheim - darunter fünf aus Betrieben im Landkreis Schwandorf - wurden für ihre hervorragenden Leistungen bei der betrieblichen Ausbildung ausgezeichnet. Bild: hfz
Wirtschaft
Schwandorf
08.12.2016
180
0

Berlin/Schwandorf. Die deutschen Industrie- und Handelskammern (IHK) ehrten bei einer Feierstunde in Berlin die besten Absolventen der betrieblichen Ausbildung in diesem Jahr. Bei der IHK Regensburg für die Oberpfalz und Kelheim - dazu gehört auch der Landkreis Schwandorf - war die Freude groß: Zwölf Auszubildende haben den besten Abschluss ihres Faches hingelegt. Darunter sind fünf aus Betrieben im Landkreis. "Das sind so viele wie noch nie, ein Beweis für die hervorragende betriebliche Ausbildung der Unternehmen in unserem IHK-Bezirk", sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Helmes laut einer Mitteilung.

Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig überreichten den Preisträgern Urkunden und Pokale. Schweitzer sprach den jungen Fachkräften seinen Respekt aus. Manuela Schwesig bezeichnete die duale Ausbildung in Deutschland als Erfolgsmodell. "In meinem Ministerium haben wir die Erfahrung gemacht, dass die jungen Ausbildungsabsolventen besonders motiviert sind und wissen, was sie wollen. Das ist eine gute Basis für die weitere berufliche Entwicklung." Insgesamt gab es 219 Bundesbeste - davon 80 Frauen und 139 Männer - in 211 Ausbildungsberufen.

Aus dem Landkreis wurden geehrt: Automatenfachfrau Sabrina Ditz (Gauselmann AG, Merkur Spielothek Wernberg-Köblitz), Elektroniker Peter Bieger, Fachinformatiker Christoph Plößl (beide TGW Software Services, Teunz), Fachkraft für Lebensmitteltechnik Josef Kulzer (Wolf, Schwandorf) sowie Zerspanungstechniker Florian Lacher (Krones AG, Nittenau).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.