25.11.2008 - 00:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Nabaltec AG erwartet aber Abschwächung Gewinn gesteigert

Die Vorstände Johannes Heckmann und Gerhard Witzany können im Neunmonatsbericht der Nabaltec AG trotz schwierigen Umfelds gute Zahlen vorlegen. Bis Ende September steigerte die Nabaltec ihren Umsatz um 18,4 Prozent auf 76,4 Millionen Euro, das operative Ergebnis (EBIT) um 37,1 Prozent auf 4,8 Millionen Euro.

Die ersten neun Monate verliefen für die Nabaltec AG trotz schwierigen Umfelds positiv, berichten die Vorstände. Bild: Götz
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Die Finanzkrise habe die Industrie erreicht, so Heckmann und Witzany, deshalb erwartet das Unternehmen im vierten Quartal kein weiteres EBIT-Wachstum. "Die ersten neun Monate 2008 verliefen für uns durchaus positiv, denn wir konnten sowohl Umsatz als auch EBIT weiter steigern", so Witzany, "aufgrund der durchschnittlich sehr guten Umsatzentwicklung in den ersten drei Quartalen dieses Jahres werden wir den Gesamtjahresumsatz gegenüber dem Vorjahr trotz der stark nachlassenden Nachfrage um 8 Prozent auf etwa 95 Millionen Euro steigern können." Die Nachfrage nach "funktionalen Füllstoffen" für Kabel und Isolierstoffe ist von der Bauwirtschaft abhängig und leide unter der Immobilenkrise. Der Markt für technische Keramik zeige dagegen noch ein stabiles Wachstum.

Nabaltec will Ende 2009 mit der Produktion von umweltfreundlichen PVC-Stabilisatoren in Schwandorf beginnen. Die entsprechende Anlage kostet 20 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt 345 Mitarbeiter, darunter 32 Auszubildende.

Weitere Informationen im Internet:

http://www.nabaltec.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.