26.04.2018 - 20:00 Uhr
Schwarzenbach bei OberpfalzOberpfalz

Super-Rockabilly-Oldtimer-Party im Sportheim Schwarzenbach Im Rockabilly-Himmel

Anspannung bei Michael Thumfahrt. Den Mitbegründer des Vespa-Clubs Rio Nero in Schwarzenbach beschäftigt eine Frage: Wie kommt die zweite "Back to the 50's Party" an?

von Autor gagProfil

Gegen Mitternacht fiel der Stress von Michael Thumfahrt ab. Der Mitgründer des Vespa-Clubs Rio Nero in Schwarzenbach war überglücklich, denn die zweite "Back to the 50's Party" war ein Erfolg. Noch mehr Leute als im Jahr zuvor hatten den Weg ins Sportheim gefunden. Und mit einer Spitzenband aus Nürnberg, originalgetreuer Deko, Bowle und Sternla-Bier stimmte auch das Ambiente.

Es scheint so, als hätten die Menschen aus nah und fern nur auf so eine Veranstaltung gewartet. Bereits am späten Nachmittag kamen die ersten Gäste, stilecht gekleidet in Petticoat mit weit schwingendem Rock oder mit weiten Hosen, Hosenträger und Gel im Haar. Dieses Mal hatten die Veranstalter auch Oldtimer- und US-Car-Besitzer eingeladen und einen großen Stellplatz dafür angelegt. Langsam trudelten die "Schätzchen" aus den Nachkriegsjahren ein. Bombastisch gepflegt standen da Augenweiden wie ein Original Ford Thunderbird aus den 50ern, ein 1960er Opel Rekord oder ein fünfeinhalb Meter langer Edsel 1959. Auch zwei Moto Guzzis und viele Vespas waren zu bewundern.

Hungrig stürzten sich die Rockabilly-Fans auf Mamas Burgermobil. Dank des traumhaften Wetters konnten die Gäste dieses Mal im Freien, gleich neben den Oldtimern, essen. Die stilechte Party fand im Vorfeld auf Facebook große Resonanz - über 500 Fans hatten sich angemeldet. Wären alle 500 angereist, hätte Thumfart spontan das Sportheim herrichten oder die Party auf den Sportplatz verlegen müssen. Doch er konnte aufatmen: Am Ende kamen etwa 200 Gäste, die sich vom ersten Moment an wohlfühlten.

Die Tanzfläche war stets gut gefüllt, wenn die Band "Christl & the Session Club" Boogie Woogie, Rockabilly und Blues anstimmte. Mit einer starken Stimme, umgeben von fünf Top-Musikern, schmetterte die Sängerin Hits wie "Whole lotta shakin", Walking Dreams", "Rip it up" oder "Blue Moon of Kentucky" ins tanzfreudige Publikum. Tolle Mundharmonika- oder Drum-Soli würzten den Auftritt.

Bis aus Amberg, Eschenbach, Nürnberg, Regensburg und Weiden waren die Gäste angereist, und bis Mitternacht kamen immer wieder neue Gäste. "Ich bin überwältigt", gestand Organisator Michael Thumfart. Und weil er ein ziemlich kreativer Kopf ist, hat er sich schon wieder etwas Neues ausgedacht. "Damit es in Schwarzenbach nicht langweilig wird", wie er grinsend hinzufügte, kündigte er für den 15. Juli ein Vespa-Treffen an, natürlich wieder mit Rahmenprogramm.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.