28.08.2014 - 00:00 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Evangelische Bläser feiern ihr "50-Jähriges" im September mit einer großen Serenade Posaunenchor steht vor Jubiläum

Er spielt zum Lobe Gottes an den großen kirchlichen Feiertagen, aber auch schon mal bei einer öffentlichen Veranstaltung. Seit genau einem halben Jahrhundert ist der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde ein fester Faktor im musikalischen Leben der Pfarrei und der Marktgemeinde. Das Gründungsjubiläum der Blechbläser wird im September mit einer Serenade gefeiert.

von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

Der Posaunenchor der EvangelischLutherischen Kirchengemeinde Schwarzenfeld wurde im Frühjahr 1964 auf Initiative des Pfarrers Hans Schrödl gegründet. Bereits im Herbst wagten sich die jungen Bläser daran, den Gottesdienst zum Erntedankfest mit ihren Trompeten, Kuhlo-Hörnern, Tenorhörnern und Posaunen musikalisch auszugestalten.

Im Laufe der Jahre sind immer wieder neue Bläser zum Chor gestoßen - und alte haben ihn verlassen. Die Gründe dafür waren vielfältig: Studium, Berufsausbildung, Familiengründung, Bundeswehr und ähnliches mehr. Auch der Chorleiter verließ bereits nach einem Jahr aus beruflichen Gründen Schwarzenfeld und damit den Posaunenchor. Seine Nachfolge trat Ernst Adler an, ein Trompeter aus dem Chor. Von 1975 bis 2008 lag die Leitung des Posaunenchores in den Händen von Musiklehrer Erwin Oppelt. Als dessen Nachfolger übernahm im Jahr 2008 Timo Raps die Chorleitung.

Den Kern des Posaunenchors bilden derzeit die fünf Bläser Timo Raps und Patrik Willecke (beide Trompete), Ulrike Bäumler und Susanne Deml (beide Kuhlo-Horn) sowie Renate Oppelt (Posaune). Dazu kommen noch junge Musiker, die zum Studieren weggegangen sind und hin und wieder mitspielen. Das Repertoire des Chores umfasst Choralmusik, Festmusiken, Intraden und Spielstücke aus allen musikalischen Epochen sowie einen großen Volksliederschatz. Besonders gerne spielen die Bläser Spirituals und modern gesetzte "swingende" und "jazzige" Musik.

Gefeiert wird das "50-Jährige" des Posaunenchors am 28. September, wobei um 17 Uhr in der Christuskirche Instrumentenvorstellung stattfindet. Um 19 Uhr ist dann eine Serenade in der Kirche, zusammen mit dem Dekanatsposaunenchor Sulzbach-Rosenberg. (Blickpunkt)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.