Markt schießt zwei Drittel der Kosten zu
Geld für neue Küche

Lokales
Schwarzenfeld
22.04.2013
0
0
Nach einer Prüfung im St.-Martin-Kindergarten war klar: Die Küche muss umgebaut und neu ausgestattet werden. Laut einer Kostenschätzung sind dafür insgesamt rund 44 000 Euro nötig. Die Katholische Kirchenstiftung wandte sich nun an den Markt und stellte den Antrag, dass er sich - wie in der Vergangenheit auch - an den Kosten beteiligen möge.

Es gibt eine Vereinbarung mit der Stiftung, die besagt, dass die Kommune - außer der Übernahme von 80 Prozent des Betriebskostendefizits - für Neu-, Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen einen Zuschuss in Höhe von zwei Dritteln der Gesamtkosten leistet.

Bei einer Summe von 44 000 Euro kämen also etwa 29 000 Euro auf den Markt zu. Das beschloss das Gremium einstimmig.

Ebenso ohne Gegenstimme stimmte der Marktrat der Teilnahme am Probebetrieb für den Digitalfunk zu. In Schwarzenfeld wird dazu kein Funkmasten aufgestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.