17.09.2004 - 00:00 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

"Netto"-Markt: Marktrat genehmigt Bauantrag mit drei Gegenstimmen Waren auf 800 Quadratmetern

von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Nachdem der Bebauungsplan beschlossen war, hatte der geplante Supermarkt noch eine kommunalpolitische Hürde zu nehmen: Die Genehmigung des Bauantrags. Mit 16:3 Stimmen erteilte der Marktrat dem Vorhaben das gemeindliche Einvernehmen. Manfred Schütze (SPD), Manfred Müller (ÜPW) und Rudolf Lindner (CSU) votierten dagegen. Die gesamte gewerbliche Nutzfläche des geplanten Marktes ist 1048 Quadratmeter groß. Davon beträgt die Verkaufsfläche 801 Quadratmeter.

Insgesamt 76 Parkplätze sollen den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Der Markt, in den auch ein Backshop integriert ist, soll werktags von 6 bis 20 Uhr geöffnet sein. Der Backshop außerdem an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 11 Uhr.

Außerdem plant die Betreibergesellschaft der Supermarktkette, zwei Werbeanlagen anzubringen. Im Bereich der Einfahrt soll ein knapp fünf Quadratmeter großes Leutttranspartent in vier Metern Höhe aufgebaut werden. Und direkt am Gebäude ist eine knapp 19 Quadratmeter große Werbetafel vorgesehen. Werbeanlagen in der beantragen Größe entsprechen jedochnicht den Festsetzungen des Bebauungsplans.

Hinzu kommt: Das Planfeststellungsverfahren gilt bis zum Zeitpunkt der Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses offiziell noch nicht als abgeschlossen. Bis der Bauantrag aber an das Landratsamt weitergeleitet wird, ist damit zu rechnen, dass der Plan rechtskräftig ist. Deshalb konnte der Marktrat bereits jetzt eine erforderliche Befreiung von den Festsetzungen im Bebauungsplan erteilen.

Die Anlieferzone für den Markt ist an der nordwestlichen Seite vorgesehen. Somit würde das Verkaufsgebäude auch als Lärmschutz für die angrenzenden Wohngebäude wirken. Die Zufahrt wäre dann entlang der neuen, geplanten Erschließungsstraße in das ehemalige Tyczka-Gelände möglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.